18. Mai 2021 / 21:45 Uhr

Hofland als Co-Trainer zurück nach Wolfsburg? "Habe keinen Kontakt zum VfL"

Hofland als Co-Trainer zurück nach Wolfsburg? "Habe keinen Kontakt zum VfL"

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Zwei, die sich gut verstehen: Mark van Bommel, der Trainer-Kandidat in Wolfsburg ist, und Ex-VfLer Kevin Hofland (r.).
Zwei, die sich gut verstehen: Mark van Bommel, der Trainer-Kandidat in Wolfsburg ist, und Ex-VfLer Kevin Hofland (r.). © imago/VI Images
Anzeige

Mark van Bommel ist einer der Kandidaten auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg, falls es zu einer Trennung von Oliver Glasner kommen sollte. Kommt dann auch ein Ex-VfLer zurück?

hrt Kevin Hofland nach Wolfsburg zurück? Von 2004 bis 2007 hatte der knallharte Innenverteidiger beim VfL gespielt, er war beim Fußball-Bundesligisten gar Kapitän, bis ihn VfL-Meistertrainer Felix Magath aussortierte. Jetzt gibt es in niederländischen Medien Meldungen, wonach Hofland Co-Trainer beim VfL werden könnte, wenn Mark van Bommel wiederum Chefcoach in Wolfsburg werden sollte.

Anzeige

Nach Informationen der Zeitungen „Eindhovens Dagblad“ und „De Telegraaf“, wird es immer wahrscheinlicher, dass van Bommel der Nachfolger von Oliver Glasner als Coach beim VfL werde. Der 44-Jährige stehe in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem Champions-League-Teilnehmer der kommenden Saison, van Bommel hatte zuletzt von Sommer 2018 bis Ende 2019 die PSV Eindhoven trainiert. Bringt er dann einen Ex-Wolfsburger mit? Hofland am Dienstag zum SPORTBUZZER: „Ich habe das auch gelesen, aber ich weiß von nichts. Ich habe keinen Kontakt zum VfL Wolfsburg. Ich habe nur gelesen, dass Mark da im Gespräch sein soll. Mehr nicht.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Van Bommel und Hofland kennen und schätzen sich. „Er ist ein höflicher Mensch“, sagte Hofland jüngst in der AZ/WAZ über über den Ex-Bayern-Profi. “Als Trainer erwartet Mark von seinen Spielern vor allem eines - Vollgas. Und zwar immer. Mark möchte, dass die Spieler mitdenken. Aber wenn es darum geht, Dinge zu entscheiden, dann macht er das. Er ist der Boss“, so der Ex-Wolfsburger, der zusammen mit van Bommel in der Jugend von Fortuna Sittard gespielt hat. „Das war in der A-Jugend, er ist dann in die erste Herrenmannschaft gekommen. Dann ist er zur PSV gewechselt.“

Anzeige

Hofland machte das ein Jahr später auch. Dann trennten sich die Wege, aber man habe sich nie aus den Augen verloren, erzählt Hofland. Van Bommel wechselte von der PSV zum großen FC Barcelona, später zu den Bayern, dann zum AC Mailand, bevor er seine Karriere in Eindhoven beendete - und zuletzt dort auch Trainer war.

VfL-Coach Oliver Glasner umschiffte zuletzt immer wieder Fragen zu seiner sportlichen Zukunft und verwies auf seinen bis 2022 laufenden Vertrag. Ist Glasner dennoch auf dem Absprung? Das weiß auch beim VfL niemand, der Österreicher lässt sich weiter nicht in die Karten gucken. Würde sich Xaver Schlager, wie Glasner Österreicher, einen Verbleib des Trainers wünschen. Der Mittelfeldspieler: „Wir sind hier nicht bei ‚Wünsch dir was’. Was ich mir wünsche, ist irrelevant. Irgendwann wird es eine Entscheidung geben.“ Schlager betonte, sich an den Spekulationen nicht beteiligen zu wollen: „Stand jetzt gehen wir davon aus, dass er auch im nächsten Jahr unser Trainer ist, ich habe nichts anderes erfahren.“