19. September 2022 / 06:59 Uhr

"Irgendwann in der Bundesliga auftauchen": So plant Ex-Profi Holger Badstuber seine Trainerkarriere

"Irgendwann in der Bundesliga auftauchen": So plant Ex-Profi Holger Badstuber seine Trainerkarriere

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Nach seinem Karriereende beim FC Luzern strebt Holger Badstuber eine Laufbahn als Trainer an.
Nach seinem Karriereende beim FC Luzern strebt Holger Badstuber eine Laufbahn als Trainer an. © IMAGO / Geisser
Anzeige

Anfang September gab Holger Badstuber das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt. Der frühere Bayern-Profi arbeitet nun an seiner Trainerkarriere - und strebt mittel- oder langfristig einen Job als Coach in der Bundesliga an.

Holger Badstuber will seine Trainerkarriere im kommenden Jahr beginnen und irgendwann eine Mannschaft in der Fußball-Bundesliga übernehmen. "Ich möchte im Jugendbereich meine Erfahrungen sammeln und dann sehen, wohin es gehen soll. Ich bin der Typ für den Senioren- und Profifußball, will mir dafür aber Zeit lassen und mich gezielt weiterbilden. Irgendwann möchte ich in der Bundesliga auftauchen", sagte der ehemalige Nationalspieler dem Kicker (Montag).

Anzeige

Es könne aber "irgendwann auch der oberste Profibereich im Ausland sein. 2023 soll der Start in diesen neuen Abschnitt erfolgen." Vor zwei Wochen hatte der 33-Jährige sein Karriereende bekanntgegeben, zuletzt stand er beim FC Luzern in der Schweiz unter Vertrag.

Badstuber hatte seine Profi-Karriere beim FC Bayern München begonnen und war unter Trainer Louis van Gaal schnell zum Stammspieler geworden. 2013 holte er unter Trainer Jupp Heynckes mit dem deutschen Rekordmeister das Triple. Verletzungen kosteten den ehemaligen Abwehrspieler viel Zeit, bei seinen weiteren Stationen beim FC Schalke 04 oder dem VfB Stuttgart lief es trotz guter Phasen insgesamt nie wieder so gut wie zu Anfang.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.