24. März 2019 / 19:40 Uhr

DFB-Aufstellung: So spielt Deutschland gegen Holland - Löw mischt kräftig durch und lässt Reus draußen

DFB-Aufstellung: So spielt Deutschland gegen Holland - Löw mischt kräftig durch und lässt Reus draußen

Lennart Hecht
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der EM-Quali-Auftakt gegen Holland ist für das Team von Bundestrainer Joachim Löw der erste Härtetest des Jahres 2019. Entsprechend setzt der DFB-Coach auf mehrere erfahrene Nationalspieler.
Der EM-Quali-Auftakt gegen Holland ist für das Team von Bundestrainer Joachim Löw der erste Härtetest des Jahres 2019. Entsprechend setzt der DFB-Coach auf mehrere erfahrene Nationalspieler. © Getty Images
Anzeige

Am Sonntagabend startet das DFB-Team in den Niederlanden in die EM-Quali. Nachdem sich beim Test gegen Serbien am Mittwoch noch einige junge Spieler präsentieren konnten, setzt Bundestrainer Joachim Löw beim ersten Pflichtspiel des Jahres wieder vermehrt auf erfahrenes Personal. Aber: Marco Reus bleibt zunächst draußen.

Anzeige
Anzeige

Jetzt geht das Länderspieljahr 2019 für die DFB-Elf richtig los. Nach dem 1:1 im Freundschaftsspiel gegen Serbien am Mittwoch in Wolfsburg, bei der Joachim Löw eine stark verjüngte Nationalelf aufs Feld schickte, rücken für das erste Pflichtspiel des Jahres gegen die Niederlande (20.45 Uhr, live im SPORTBUZZER-Ticker) einige erfahrenere Spieler zurück in die Startformation des DFB-Teams. Von Beginn an spielen unter anderem die Weltmeister Matthias Ginter sowie Toni Kroos. Letzterer hatte vor dem Test gegen Serbien zwar einsatzbereit gezeigt, war vom Bundestrainer allerdings geschont worden.

Mehr zum DFB-Team

Dass Löw den Real-Star in seiner Mannschaft nicht missen möchte, hatte er erst am Samstag noch einmal klargestellt. "Kroos ist für die Mannschaft ein unglaublicher Gewinn", erklärte der Bundestrainer. Seine Sicherheit am Ball, seine Übersicht. Das seien Gründe, warum der 29-Jährige "für uns unverzichtbar" ist, so Löw weiter. Auch Antonio Rüdiger, der das Testspiel gegen Serbien von der Bank aus beobachtete, gehört gegen Oranje wieder zur Startelf. Größte Überraschung: Marco Reus steht nicht in der Anfangsformation.

Wer spielt gegen die Niederlande? So läuft die DFB-Elf beim ersten Pflichtspiel 2019 auf:

So spielt Deutschland: Die Aufstellung gegen Holland

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©
Anzeige

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Mission Verjüngung bereits nach dem ersten Spiel des neuen Jahres wieder ad acta gelegt ist. Obwohl RB-Verteidiger Lukas Klostermann, der gegen Serbien sein Debüt im DFB-Dress gab und prompt großes Lob erntete, aufgrund eines Muskelfaserrisses verletzungsbedingt fehlt, ist der Wandel im DFB-Team deutlich sichtbar. Thilo Kehrer und Nico Schulz stehen beide in der Startelf und dort vor ihrem jeweils sechsten Länderspiel. Zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen Niklas Stark von Hertha BSC und der Bremer Maximilian Eggestein. Nicht ausgeschlossen aber, dass sie in der Johann-Cruijff-Arena zu ihrem ersten Länderspiel kommen.

Und so spielt Holland gegen Deutschland:

Während das DFB-Team in der EM-Quali vor seinem ersten Härtetest des Jahres steht, haben die Niederlande diesen bereits gemeistert und gehen mit einem 4:0-Erfolg über Weißrussland als Gruppenerster und mit reichlich Rückenwind ins Spiel gegen Deutschland.

Obwohl das DFB-Team gegen den ewigen Rivalen erst im Oktober eine schmerzhafte 0:3-Pleite in der Nations League im selben Stadion setzte, geht Bundestrainer Löw mit einem guten Gefühl in das Spiel in Amsterdam: „Es war damals eine große Enttäuschung, aber wir haben jetzt eine andere Situation. Ich habe kein mulmiges, sondern ein gutes Gefühl“, erklärte Löw am Samstag.

Das waren die zehn spektakulärsten Duelle zwischen Deutschland und Holland

Vom Finalsieg bei der WM 1974 bis zum Spuck-Eklat 1990: Die besten Duelle zwischen Deutschland und Holland. Zur Galerie
Vom Finalsieg bei der WM 1974 bis zum Spuck-Eklat 1990: Die besten Duelle zwischen Deutschland und Holland. ©

Dabei wartet gleich zum Auftakt des Pflichtspieljahres der wohl schwerste von allen Gegnern aus der EM-Quali-Gruppe auf das DFB-Team. Neben Holland und Deutschland boulen Nordirland, Estland und Weißrussland in Gruppe C um einen Startplatz bei der Europameisterschaft 2020. Das macht die Aufgabe für Löw und seinen jungen Kader nicht gerade einfacher. Denn wenn der Auftritt in Amsterdam, ähnlich wie im Oktober, in die Hose geht, dürfte die seit dem blamablen WM-Aus in Russland anhaltende Kritik am Nationalteam nicht gerade weniger werden.

Nach dem Seuchenjahr 2018: Sollte der DFB an Joachim Löw festhalten? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN