13. Oktober 2020 / 18:53 Uhr

Positiver Corona-Test: Holstein Kiel sagt Training ab - Auswirkung auf Spiel bei Würzburger Kickers offen

Positiver Corona-Test: Holstein Kiel sagt Training ab - Auswirkung auf Spiel bei Würzburger Kickers offen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Training von Holstein Kiel wurde nach einem positiven Corona-Fall abgesagt.
Das Training von Holstein Kiel wurde nach einem positiven Corona-Fall abgesagt. © imago images/Holsteinoffice
Anzeige

Zweitliga-Spitzenreiter Holstein Kiel hat am Dienstag einen positiven Corona-Test vermeldet. Ob dies Auswirkungen auf die Austragung des Spiels bei den Würzburger Kickers haben wird, blieb zunächst offen.

Anzeige

Holstein Kiel hat es am Dienstag einen positiven Corona-Test vermeldet. Wie der Klub am Abend mitteilte, wurden nach dem positiven Befund die beiden angesetzten Trainingseinheiten vorsorglich abgesagt. "Bei einer kurzfristig veranlassten Nachtestung wurden die betroffene Person sowie zwei potentielle Kontaktpersonen aus dem Mannschafts- und Funktionskreis jeweils negativ getestet", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Ob es sich um einen Spieler oder ein Mitglied des Funktionsteams handelt, ist derzeit nicht bekannt. Die Person befinde sich aber auf Anordnung des Gesundheitsamts aktuell in Quarantäne. Die "Störche" sollen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) bei den Würzburger Kickers antreten. Ob der Corona-Fall Auswirkungen auf die Partie hat, steht noch nicht fest: "Die KSV Holstein befindet sich in engem Austausch mit den zuständigen Behörden sowie der DFL Deutsche Fußball Liga", erklärte der Verein.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Kieler starteten glänzend in die Zweitliga-Saison und führen die Tabelle mit sieben Punkten aus drei Spielen an. Aufsteiger Würzburg wartet hingegen noch auf seinen ersten Sieg und liegt mit einem Zähler auf dem 16. Rang des Klassements.