08. Mai 2019 / 11:54 Uhr

Kiel-Star David Kinsombi will junge HSV-Mannschaft auch in der 2. Liga anführen

Kiel-Star David Kinsombi will junge HSV-Mannschaft auch in der 2. Liga anführen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
David Kinsombi freut sich auf die neue Herausforderung beim HSV.
David Kinsombi freut sich auf die neue Herausforderung beim HSV. © imago images / Michael Schwarz
Anzeige

Der Kieler-Mittelfelspieler David Kinsombi freut sich auf die Herausforderung, beim HSV in der kommenden Saison ein extrem junges Team anzuführen. Seine Entscheidung für die Hamburger bereut der Kapitän von Holstein Kiel trotz des unsicheren Bundesliga-Aufstiegs nicht - "Ich habe ganz bewusst beim Zweitligisten HSV unterschrieben."

Anzeige
Anzeige

David Kinsombi empfindet es als Herausforderung, dass er in der kommenden Saison beim Hamburger SV ein extrem junges Team anführen soll. „Genau das reizt mich. Auch in Kiel haben wir eine sehr junge Mannschaft, die sich über die Saison gemeinsam entwickelt hat“, sagte der Noch-Mittelfeldakteur des Zweitligisten Holstein Kiel dem Hamburger Abendblatt.

Vor rund vier Wochen hat der 23-Jährige, der derzeit noch an den Folgen eines Schienbeinbruches laboriert, einen Vertrag bis 2023 beim Ligarivalen HSV unterschrieben, wo er künftig als Führungsspieler eingeplant ist.

Mehr zum HSV

„Mich reizt neben der einzigartigen Fankultur auch die Struktur der Mannschaft. Der HSV ist ein extrem junges Team, das miteinander wachsen kann. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich da gut reinpasse“, erklärte Kinsombi seinen Wechsel, für den der klamme HSV dem Vernehmen nach drei Millionen Euro Ablöse zahlt. Der Profi bereut seine Entscheidung „überhaupt nicht“, auch wenn der HSV als Vierter der 2. Liga derzeit aus den Aufstiegsrängen herausgefallen ist.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

„Ich habe ja ganz bewusst beim Zweitligisten HSV unterschrieben“, meinte Kinsombi, der für die letzten beiden Punktspiele der Hanseaten am Sonntag beim Mitkonkurrenten SC Paderborn und eine Woche später daheim gegen den MSV Duisburg allerdings noch auf die Wende zum Positiven hofft. „Natürlich drücke ich sämtliche Daumen, dass aus dem Zweitligisten ein Erstligist wird“, betonte der in Rüdesheim am Rhein geborene Sohn kongolesischer Eltern. „Mich hat nicht die Liga überzeugt, sondern der Verein.“

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt