18. Oktober 2018 / 09:11 Uhr

Holstein Kiel: Für Jonas Meffert gerät das Duell gegen Köln zum Spiel der großen Emotionen

Holstein Kiel: Für Jonas Meffert gerät das Duell gegen Köln zum Spiel der großen Emotionen

Andreas Geidel
Kieler Nachrichten
Große Spiele, großes Kino: Neu-Storch Jonas Meffert feiert mit Jannik Dehm (re.) seinen Führungstreffer beim 3:0-Auswärtscoup gegen den HSV.
Große Spiele, großes Kino: Neu-Storch Jonas Meffert feiert mit Jannik Dehm (re.) seinen Führungstreffer beim 3:0-Auswärtscoup gegen den HSV. © imago/Claus Bergmann
Anzeige

Gut gelaunt wie lange nicht trabte David Kinsombi am Mittwoch nach dem letzten öffentlichen Training dieser Woche in die Kabine. Der Kapitän des Zweitligisten Holstein Kiel ist Anführer der 13-köpfigen Fraktion im aktuellen Störche-Kader, die mindestens schon im Vorjahr unter dem Trainergespann Markus Anfang/Tom Cichon sowie mit den Ex-Kollegen Rafael Czichos und Dominick Drexler magische Fußball-Momente am Fließband produziert hat.

Anzeige
Anzeige

Jenes Quartett, das am Sonnabend (13 Uhr) mit dem Liga-Primus 1.FC Köln im Holstein-Stadion gastiert.Ein Wiedersehen, das selbst den ansonsten reserviert wirkenden Kinsombi offenkundig emotional aufwühlt. „Ich bin total heiß“, sagt der Mittelfeldspieler und spricht damit seinen Mitstreitern aus der Seele.

Wie Jonas Meffert.Der 24-Jährige steht zwar erst seit dem 29.Juli in Diensten der Störche. Doch das Duell mit den Geißböcken hat auch für Meffert einen ganz speziellen Reiz. „Ich bin in Köln geboren und zehn Straßenbahn-Minuten vom Dom aufgewachsen. Der ,Effzeh’ ist für fast jeden Menschen im Großraum Köln der absolute Lieblingsverein. Das war er auch für mich. Es ist für mich schon etwas ganz Besonderes, am Sonnabend zum ersten Mal gegen diesen Klub aufzulaufen“, erzählt der Balleroberer und Passweg-Zusteller mit leuchtenden Augen.

Pikant: Gespielt hat Meffert nie für die Geißböcke aus Müngersdorf: „Als Kind war ich beim TV Hoffnungsthal aktiv. Die erste Anfrage eines großen Klubs kam von Bayer Leverkusen. Dorthin bin ich mit zwölf Jahren gewechselt und bis zur U23 geblieben. Aus Köln gab es nie eine Anfrage. Ich hege aber keine Animositäten.“

Kerngeschäft Balleroberung: Jonas Meffert (re.) im Duell mit Robert Zulj von Union Berlin.
Kerngeschäft Balleroberung: Jonas Meffert (re.) im Duell mit Robert Zulj von Union Berlin. © imago/Matthias Koch
Anzeige

An der Motivation, ausgerechnet in diesem Spiel der großen Gefühle den dritten Heim-Dreier der Saison einzufahren, mangelt es dem KSV-Mittelfeldstrategen indes nicht. „Weil’s der FC ist, der mit Abstand größte Aufstiegs-Favorit der Liga“, erklärt Meffert die aus Holstein-Sicht sportliche Brisanz. Der Kontrahent kommt mit dem Titel „Auswärtsmacht“ in den Norden (vier Spiele, vier Siege). Und er schickt mit Simon Terodde (zwölf Treffer), Drexler (fünf Torvorlagen) und Louis Schaub (ein Treffer/vier Assists) eine auf Hochtouren laufende Tor-Maschine (22, Liga-Bestwert) auf den Kieler Rasen.

Für Meffert sind das imposante Zahlen, aber kein Grund zur Furcht: „Ergebnistechnisch können wir an guten Tagen jeden Gegner schlagen. Im Vergleich der Marktwerte der einzelnen Spieler bei transfermarkt.de (15,85 Mio. Euro Kiel/74,8 Mio. Euro Köln/Anm. d. Redaktion) haben wir natürlich keine Chance – aber die wollen wir nutzen.“ Wie schon zum Saisonstart mit dem sensationellen 3:0 beim HSV. Mit seinem Traumtreffer zur 1:0-Führung, Mefferts bislang magischstem Moment im Holstein-Trikot.

Große Spiele, großes Kino – auf diese Formel hofft die Nummer 26 der Störche auch am Sonnabend: „Die Unterstützung unserer Fans tut uns richtig gut. Auch deshalb haben wir noch kein Heimspiel in dieser Saison verloren und mit zwei Siegen und zwei Unentschieden eine ordentliche Bilanz erzielt.“ Mefferts finales Versprechen: „Wir werden alle mehr als 100 Prozent Gas geben.“

Stimmt ab! Wie schlagen sich die Störche gegen die Domstädter?

Mehr zu Holstein Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Zbigniew Ilski war über Jahre hinweg eine feste Größe bei den Kielern. Er bringt es auf 111 Einsätze und erzielte dabei sechs Tore. Zur Galerie
Zbigniew Ilski war über Jahre hinweg eine feste Größe bei den Kielern. Er bringt es auf 111 Einsätze und erzielte dabei sechs Tore. ©

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt