20. März 2019 / 08:14 Uhr

Holstein Kiel: Kingsley Schindler wieder im Training

Holstein Kiel: Kingsley Schindler wieder im Training

Niklas Schomburg
Kieler Nachrichten
Kingsley Schindler (hier im Winter-Trainingslager in Oliva) arbeitet sich nach seinem Bänderriss wieder heran, stand erstmals wieder auf dem Trainingsplatz.
Kingsley Schindler (hier im Winter-Trainingslager in Oliva) arbeitet sich nach seinem Bänderriss wieder heran, stand erstmals wieder auf dem Trainingsplatz. © Uwe Paesler
Anzeige

Flügelstürmer Kingsley Schindler erstmals nach Verletzung im Holstein-Training

Anzeige
Anzeige

Kingsley Schindler beendete das Holstein-Training vorzeitig

Während die Fußballwelt auf die kommenden Länderspiele hinsteuert, absolvierten die Zweitliga-Kicker von Holstein Kiel am Dienstag einen kompletten Trainingstag. In Teilen auch wieder mit dabei war Kingsley Schindler. Der 25-Jährige, der sich am 10. Februar in der Partie gegen den 1. FC Magdeburg einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen hatte, trat erstmals wieder gegen den Ball, beendet die Einheit aber vorzeitig.

Mehr über Holstein Kiel

Auch Kenneth Kronholm, Johannes van den Bergh, Stefan Thesker, Masaya Okugawa und Franck Evina trainierten nur leicht oder individuell.

Ein Einsatz gegen seinen zukünftigen Arbeitgeber 1. FC Köln (Sonntag, 31. März) kommt wahrscheinlich zu früh. Möglich aber, dass Schindler im Heimspielkracher gegen den FC St. Pauli sechs Tage später eine Option sein wird – dann sind acht Wochen vergangen seit dem rüden und folgenschweren Foul des FCM-Verteidigers Dennis Erdmann. Wie Schindler nur leicht oder individuell trainierten am Dienstag Kenneth Kronholm (Hüfte), Johannes van den Bergh (Schulter), Stefan Thesker und Masaya Okugawa (Wade). Franck Evina pausierte am Nachmittag wegen einer Zahnentzündung.

Der Saisonverlauf von Holstein Kiel in der Zweitliga-Spielzeit 2018/19.

1. Spieltag: Holstein Kiel startet mit einem Paukenschlag in die Saison und gewinnt beim Hamburger SV mit 3:0. Die Tore für die Störche erzielen Jonas Meffert (56.), David Kinsombi (78.) und Mathias Honsak (90.+3). Zur Galerie
1. Spieltag: Holstein Kiel startet mit einem Paukenschlag in die Saison und gewinnt beim Hamburger SV mit 3:0. Die Tore für die Störche erzielen Jonas Meffert (56.), David Kinsombi (78.) und Mathias Honsak (90.+3). ©
Anzeige

Vier Störche im Dienst der Nationalteams

Auch die vier für ihre Nationalmannschaften nominierten Störche fehlten. Stürmer Janni Serra aber verzichtete zunächst aufgrund seines hartnäckigen Infekts auf die Reise zum Lehrgang nach Düsseldorf. Die deutsche U21 trifft am Donnerstag in Essen auf Frankreich (18.30 Uhr/Eurosport) und am Dienstag in Bournemouth auf England (18.30 Uhr/Eurosport). KSV-Linksaußen Mathias Honsak und die österreichische U21 bestreiten zwei Testspiele gegen Italien (Do., 18.30 Uhr in Triest) und Spanien (Mo., 18.45 Uhr in Algeciras). Innenverteidiger Yann Aurel Bisseck startet mit der deutschen U19 in Kroatien in die EM-Qualifikation, trifft bereits heute (15 Uhr) in Sinj auf den Gastgeber, am Sonnabend (11 Uhr) an selber Stelle gegen Norwegen und am Dienstag (14 Uhr) in Dugopolje auf Ungarn. Spielmacher Jae-Sung Lee reiste zur A-Nationalmannschaft Südkoreas, die in Ulsan und Seoul gegen Bolivien (Fr., 12 Uhr MEZ) und Kolumbien (Di., 12 Uhr MEZ) testet.

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

28 Spiele, 4 Tore und 5 Torvorlagen - diese Bilanz im Holstein-Trikot vorweisen kann der Österreicher Mathias Honsak, der für die Saison 2018/19 von Red Bull Salzburg nach Kiel verliehen wurde. Zur Galerie
28 Spiele, 4 Tore und 5 Torvorlagen - diese Bilanz im Holstein-Trikot vorweisen kann der Österreicher Mathias Honsak, der für die Saison 2018/19 von Red Bull Salzburg nach Kiel verliehen wurde. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt