15. März 2019 / 20:23 Uhr

Kiel wahrt dank Benes-Gala seine Aufstiegschancen – Union patzt in Heidenheim

Kiel wahrt dank Benes-Gala seine Aufstiegschancen – Union patzt in Heidenheim

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kiels Laszlo Benes zeigte gegen Aue eine glanzvolle Leistung.
Kiels Laszlo Benes zeigte gegen Aue eine glanzvolle Leistung. © Getty
Anzeige

Holstein Kiel bleibt im Rennen um den Relegationsplatz, den Union Berlin mit einer Niederlage in Heidenheim aufs Spiel setzt. Die Zweitliga-Zusammenfassung.

Anzeige
Anzeige

Holstein Kiel wahrt in der 2. Bundesliga seine Aufstiegschancen. Die Schleswig-Holsteiner bezwangen Erzgebirge Aue am Freitag hochverdient mit 5:1 (2:1) und behalten damit zumindest den Relegationsplatz im Blick. Denn im Parallelspiel tat sich der zuletzt sehr formstarke Tabellendritte Union Berlin beim direkten Konkurrenten 1. FC Heidenheim schwer und verlor trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2 (1:0).

"Wir haben uns das Spielglück zurückgeholt", sagte Kiels Trainer Tim Walter nach Spielschluss. "Die Jungs hatten heute richtig Bock zu spielen. Wir hatten eine noch jüngere Mannschaft auf dem Feld als sonst und sind sehr zufrieden." Sein Auer Gegenüber Daniel Meyer sprach von einem "verdienten Sieg für Kiel" und betonte: "Am Ende ist es ein bitteres Ergebnis und ein bitterer Abend für uns."

Die Reaktionen zum Kieler Kantersieg

Ex-Gladbacher Benes überragend bei Holstein Kiel

Die Kieler hatten vor heimischer Kulisse kaum Probleme mit Aue. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter lag, angeführt vom überragenden Laszlo Benes, bereits nach neun Minuten mit 2:0 in Front. Nach einem Freistoß des Ex-Gladbachers erzielte Honsak (6.) per Kopf das 1:0, der Ungar selbst legte wenige Minuten später den zweiten Treffer nach. Diesmal hatte Honsak die Vorarbeit geleistet. Aue war sofort kalt erwischt. Erst nach und nach fanden die Sachsen ins Spiel, kamen durch ein Traumtor von Hochscheidt (26.) unverhofft zum Anschluss und hätten durch Kusic (29.) sogar ausgleichen können.

Benotung Holstein Kiel gegen Erzgebirge Aue

Dominik Reimann. Note 2,5. Kam zu seinem Pflichtspieldebüt. Hinterließ einen guten Eindruck. Beim Gegentor machtlos. Zur Galerie
Dominik Reimann. Note 2,5. Kam zu seinem Pflichtspieldebüt. Hinterließ einen guten Eindruck. Beim Gegentor machtlos. ©
Anzeige

Die Partie wurde nun ausgeglichener, auch wenn Kiel bei starken Windböen kaum direkte Auer Möglichkeiten zuließ. Im zweiten Durchgang fiel dann schnell die Entscheidung: Wieder war es Benes, der mit einem unwiderstehlichen Linksschuss in der 54. Minute das 3:1 machte und Kiel in Richtung drei Punkte schoss. Die Fördekicker agierten mit dem klaren Vorsprung im Rücken selbstbewusst und erhöhten durch Okugawa (76.) und Seydel (84.) noch auf 5:1.

Schnatterer schlenzt das Heidenheim-Siegtor rein

Im Parallelspiel leistete sich Union Berlin einen Patzer. Der Tabellendritte unterlag in Heidenheim mit 1:2 und muss den 1. FC Köln und den Hamburger SV im Kampf um die direkten Aufstiegsplätze möglicherweise ziehen lassen. Dabei legte Union in der 23. Minute vor, nachdem Heidenheims Torwart Müller einen Fernschuss von Gogia nur prallen lassen konnte und Zulj die Führung markiert hatte. Zuvor hatte FCH-Trainer Schmidt nach einer Gelben Karte für Sechser Griesbeck schon in der zwölften Minute gewechselt.

Die Berliner zogen sich nach dem Führungstreffer weit zurück – zu weit, wie sich unmittelbar nach dem Wiederanpfiff herausstellte: Die siebte Heidenheim-Ecke brachte das erhoffte Erfolgserlebnis, Glatzel (48.) traf mit dem Hals zum Ausgleich. Acht Minuten später war es dann Heidenheims Legende Marc Schnatterer, die den Sieg der Gastgeber perfekt machte. Der 33-Jährige schlenzte den Ball nach einem abgeblockten Thomalla-Schuss ins Berliner Tor – 2:1!

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge! Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge! ©

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt