31. August 2018 / 12:09 Uhr

Holstein Kiel: Manuel Janzer wechselt nach Braunschweig

Holstein Kiel: Manuel Janzer wechselt nach Braunschweig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Janzer verlässt Holstein Kiel und schliesst sich dem Drittligisten Ei ntracht Braunschweig an.
Manuel Janzer verlässt Holstein Kiel und schliesst sich dem Drittligisten Ei ntracht Braunschweig an. © Uwe Paesler
Anzeige

Manuel Janzer löst seinen noch bis 30.06.2019 laufenden Vertrag bei den Kieler Störchen auf und unterschreibt bis Juni 2021 beim Drittligisten Eintracht Braunschweig.

Anzeige
Anzeige

Im Sommer 2015 holte der damalige Trainer Karsten Neitzel den gebürtigen Aalener Janzer aus Heidenheim an die Kieler Förde. Seitdem bestritt der Linksaußen insgesamt über 50 Pflichtspiele für die KSV. Mehrere muskuläre Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück, im September letzten Jahres riss er sich dann im Training die Achillessehne und kam erst gegen Braunschweig, im letzten Punktspiel der vergangenen Saison, wieder zu einem Pflichtspiel-Einsatz.

Der 26-Jährige blickt trotz der nicht ganz einfachen Zeit positiv zurück: „Die drei Jahre hier in Kiel waren wahnsinnig intensiv für mich. Durch meine Verletzungen bin ich leider immer wieder zurückgeworfen worden, aber die medizinische Abteilung hat mich auch in diesen Phasen großartig unterstützt. Der ganze Verein hat immer hinter mir gestanden. Ich werde die KSV und ihre tollen Fans in sehr guter Erinnerung behalten. Ich bleibe ein Kiel-Fan.“

„Manuel Janzer hat sich hier in den letzten Jahren bei Holstein Kiel als absoluter Profi präsentiert“, so Sportdirektor Fabian Wohlgemuth. „Nach intensiven Gesprächen hat Manuel nun seinen Wunsch geäußert, den Verein in Richtung Braunschweig zu verlassen, da er dort eine bessere Perspektive für sich sieht.

Mehr zu Holstein Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Nach den Stationen Bayer Leverkusen II, Rot-Weiß Erfurt, SpVgg Greuther Fürth und VfR Aalen verschlug es Dominick Drexler 2016 zum Drittligisten Holstein Kiel. Bei den Störchen bestritt er in den folgenden zwei Spielzeiten 71 Partien und erzielte dabei 21 Tore. Nach dem verpassten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga unterschrieb er zunächst einen Vertrag beim dänischen Meister FC Midtjylland, schloss sich aber bereits drei Wochen später dem 1. FC Köln an. Zur Galerie
Nach den Stationen Bayer Leverkusen II, Rot-Weiß Erfurt, SpVgg Greuther Fürth und VfR Aalen verschlug es Dominick Drexler 2016 zum Drittligisten Holstein Kiel. Bei den Störchen bestritt er in den folgenden zwei Spielzeiten 71 Partien und erzielte dabei 21 Tore. Nach dem verpassten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga unterschrieb er zunächst einen Vertrag beim dänischen Meister FC Midtjylland, schloss sich aber bereits drei Wochen später dem 1. FC Köln an. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt