14. Juni 2019 / 21:21 Uhr

Holstein Kiel: Spieler hatten sich Urlaub bis 20. Juni verdient

Holstein Kiel: Spieler hatten sich Urlaub bis 20. Juni verdient

Andreas Geidel
Kieler Nachrichten
Hauke Wahl: „Wir haben das Spiel am vorletzten Spieltag gegen Dresden gewonnen und dadurch den einen Tag mehr Urlaub verdient.
Hauke Wahl: „Wir haben das Spiel am vorletzten Spieltag gegen Dresden gewonnen und dadurch den einen Tag mehr Urlaub verdient". © Uwe Paesler
Anzeige

Kleine Gleichung, große Irritation rund um den Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel. Im Rahmen einer Pressemitteilung hatten die Störche am Freitagmittag ein Update ihres Sommerfahrplanes verschickt. Punkt eins: Die Saisonvorbereitung startet nicht – wie ursprünglich kommuniziert – am 19. Juni, sondern erst einen Tag später am 20. Juni mit Laktattest und einer ersten Übungseinheit auf dem Rasen.

Anzeige
Anzeige

Diese vermeintlich kurzfristige Verschiebung interpretierten die Medien inklusive der „Bild“ bundesweit ohne weitere Recherche der Hintergründe als Reaktion auf die offiziell weiter ergebnislose Suche nach einem Cheftrainer. Stichwort: Zeitgewinn.

Tatsächlich aber soll, so die offizielle Vereinsdiktion, der 20. Juni als Trainingsauftakt schon am Ende der abgelaufenen Saison festgestanden haben. Hintergrund: Nach der 1:2-Niederlage der KSV Holstein gegen den späteren Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hatte der künftig für den VfB Stuttgart als Chefcoach tätige Tim Walter seinen Schützlingen als Motivationsanreiz für jeden Sieg in der Restserie einen Tag länger Urlaub zugesagt. Den erzielten die Störche am 12. Mai mit dem 3:0 gegen Dynamo Dresden.

Walter bestätigte am Freitagabend: „Ich wollte die Jungs im Saisonendspurt noch einmal mobilisieren und habe ihnen für jeden Sieg einen Tag mehr Urlaub in Aussicht gestellt.“ Innenverteidiger Hauke Wahl, Mitglied des Mannschaftsrates, ergänzte: „Wir haben das Spiel am vorletzten Spieltag gegen Dresden gewonnen und dadurch den einen Tag mehr Urlaub verdient. Die sportlich Verantwortlichen haben sich an die Aussage von unserem ehemaligen Trainer erinnert und das Versprechen daher eingelöst.“

Beleg für die offenkundige Kommunikationspanne ist zudem die der Freitagsausgabe der Kieler Nachrichten beiliegende Holstein-Sonderbeilage. Dort wurde in der Rubrik „Sommerfahrplan“ der 20. Juni als Trainingsbeginn datiert. Laut Auskunft des Klubs soll auch der neue, namentlich aber noch nicht bekannte Cheftrainer darüber informiert sein.

Kurz vor der Vertragsunterschrift steht offenbar eine weitere Offensivkraft. Nach übereinstimmenden Informationen von liga-zwei.de und des „Opa Blogs“ im Sportbuzzer soll Michael Eberwein vom Drittliga-Absteiger Fortuna Köln in den Fokus des Kieler Interesses gerückt sein. Der 23-Jährige kam in 37 der 38 Saisonspiele für die Rheinländer zum Einsatz (vier Treffer, fünf Assists) und überzeugte als laufstärkster Spieler aller Drittliga-Profis. Vor seinem Engagement in der Kölner Südstadt trug Eberwein das Trikot von Borussia Dortmund II, wo er in der Saison 2017/18 zusammen mit Störche-Keeper Dominik Reimann auf Punkte- und Torejagd ging.

Ausgebildet wurde der 1,92 Meter große Mittelfeldakteur beim FC Bayern. Unter Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola durfte Eberwein 2015 mit den Star-Kickern des deutschen Rekordmeisters im Wintertrainingslager von Doha sein Können demonstrieren.

Die neuen Marktwerte nach dem transfermark.de-Update der Störche-Elf.

Janni Serra: 3.000.000 (+/- 0) Zur Galerie
Janni Serra: 3.000.000 (+/- 0) ©
Anzeige
Mehr zu Holstein Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Timo Hempel kam 1996 aus Lübeck und wurde ein langjähriger Kieler. Für die Störche betritt Hempel 101 Spiele und trat dabei siebenmal als Torschütze in Erscheinung. Zur Galerie
Timo Hempel kam 1996 aus Lübeck und wurde ein langjähriger Kieler. Für die Störche betritt Hempel 101 Spiele und trat dabei siebenmal als Torschütze in Erscheinung. ©

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt