14. April 2019 / 15:22 Uhr

Holstein Kiel spielt beim FC Ingolstadt 1:1

Holstein Kiel spielt beim FC Ingolstadt 1:1

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Jonas Meffert von Kiel (li.) und Phil Neumann von Ingolstadt kämpfen um den Ball. Daneben sieht der Ingolstädter Stefan Kutschke zu.
Jonas Meffert von Kiel (li.) und Phil Neumann von Ingolstadt kämpfen um den Ball. Daneben sieht der Ingolstädter Stefan Kutschke zu. © Armin Weigel/dpa
Anzeige

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat am Sonntagnachmittag vor 8377 Zuschauern im Audi-Sportpark gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt 1:1-Unentschieden gespielt. Die Führung der Gastgeber durch Dario Leszcano (13.) glich Atakan Karazor per Kopf in der 53. Minute aus.

Anzeige
Anzeige

Holstein startete mit Dominik Reimann im Tor, der den an der Schulter verletzten Stammkeeper Kenneth Kronholm vertrat. Zudem spielte Arne Sicker als linker Verteidiger, da Johannes van den Bergh gesperrt war. Beide Teams tasteten sich zu Beginn der Partie ab, sodass die erste Chance erst in der 5. Spielminute herausgespielt wurde. Stefan Kutschke legte sich allerdings den Ball etwas zu weit vor. KSV-Innenverteidiger Hauke Wahl konnte klären. Holstein kam in der 8. Minute gefährlich vor das von Philipp Tschauner gehütete Tor, doch Masaya Okugawa konnte sich nicht entscheidend gegen Björn Paulsen durchsetzen. Zwei Minuten später kam Mathias Honsak frei zum Schuss, aber kein Problem für Tschauner im FC-Gehäuse.

Lezcano trifft in der 13. Minute zum 1:0 für den FC - Lee (28.) scheitert an Tschauner

Dann in der 13. Spielminute das 1:0 für die Gastgeber. Nach Vorarbeit von Stefan Kutschke, der Hauke Wahl schlecht aussehen ließ, war Dario Farina Lezcano zur Stelle und schob unhaltbar für Dominik Reimann ein. Vier Minuten später blockte Hauke Wahl einen Schuss von Marcel Gaus aus kurzer Distanz. Holstein konnte sich kaum mit Aktionen nach vorne befreien. Ingolstadt machte Druck und Sonny Kittel hatte die nächste Chance für die Hausherren. Seine Direktabnahme wurde aber abgeblockt. Eine Minute später die bis dato größte Chance der Kieler. Jae-Sung Lee (28.) taucht plötzlich frei vor Philip Tschauner auf, aber der Keeper des FCI entschärfte den Ball. Auf der Gegenseite scheiterte Lezcano (30.) mit einem strammen Schuss am Pfosten des Kieler Gehäuses.

Silva Rosa (38.) verstolpert völlig freistehend

Glück für die Kieler in der 38. Minute. Frei vor dem Tor der Störche verstolpert Silva Rosa den Ball und vergab eine gute Möglichkeit. Sonny Kittel hatte mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Sören Storks die Möglichkeit, die Führung zu erhöhen, doch sein Schuss ging knapp am Tor der Störche vorbei.

Bilder von der Zweitliga-Partie zwischen dem FC Ingolstadt 04 und Holstein Kiel

Ingolstadts Trainer Tomas Oral vor seinem Heimspieldebüt gegen Holstein Kiel. Zur Galerie
Ingolstadts Trainer Tomas Oral vor seinem Heimspieldebüt gegen Holstein Kiel. ©
Anzeige

Alex Mühling (50.) scheitert an Tschauner - Atakan Karazor (53.) trifft zum 1:1

Beide Teams begannen die zweite Halbzeit unverändert. Holstein machte Druck und kam in der 47. Minute durch Arne Sicker zu einer guten Möglichkeit, doch seine Hereingabe wurde im letzten Moment von Jonatan Kotzke geklärt. In der 50. Minute scheiterte Alex Mühling freistehend an FCI-Keeper Tschnauner. Dann das erlösende 1:1 für die Störche. Atakan Karazor (53.) traf per Kopf nach Flanke von Arne Sicker.

Jae-Sung Lee (63.) verzieht knapp

Jae-Sung Lee fasste sich in der 63. Minute ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Schuss des Südkoreaners strich ganz knapp am Ingolstädter Gehäuse vorbei. In der 69. Minute der erste Wechsel bei den Störchen. Laszlo Benes kam für den glücklosen Alex Mühling. In der 80. Minute hatte der eingewechselte Thorsten Röcher eine gute Möglichkeit, doch KSV-Kapitän Dominik Schmidt konnte klären. In der Schlussminute scheiterte Dominik Schmidt mit einem Schuss an Philipp Tschauner.

Stimmt ab! Gebt den Holstein-Spielern Schulnoten!

Mehr anzeigen

Mehr zu Ingolstadt - Holstein Kiel

Die Einzelkritik von Holstein Kiel beim FC Ingolstadt 04

Dominik Reimann. Note 3,5. Wenig gefordert, beim Tor ohne Chance. Machte seine Sache ordentlich. Zur Galerie
Dominik Reimann. Note 3,5. Wenig gefordert, beim Tor ohne Chance. Machte seine Sache ordentlich. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt