24. Mai 2018 / 19:40 Uhr

Holstein Kiel: Tim Walter neuer Coach des Zweitligisten

Holstein Kiel: Tim Walter neuer Coach des Zweitligisten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tim Walter übernimmt das Traineramt bei Holstein Kiel und wird Nachfolger von Markus Anfang.
Tim Walter übernimmt das Traineramt bei Holstein Kiel und wird Nachfolger von Markus Anfang. © imago/Lackovic
Anzeige

U23-Coach von Bayern München unterschreibt bei den Störchen einen Zweijahresvertrag.

Anzeige
Anzeige

Tim Walter wird neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten KSV Holstein. Der 42-Jährige übernimmt zur neuen Saison das Amt von Markus Anfang, der die Störche zum Ligarivalen 1. FC Köln verlässt. Der Fußballlehrer unterschrieb heute einen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2020.

Tim Walter arbeitete die letzten Jahre im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München, wurde dort in der Saison 2016/17 Deutscher B-Jugendmeister und übernahm im vergangenen Sommer die zweite Mannschaft der Münchner in der Regionalliga Bayern.

Der dreifache Familienvater freut sich auf die Herausforderung im Storchennest: „Ich gehe meine Aufgabe bei Holstein Kiel voller Vorfreude an. Die Ausgangslage ist nicht einfach. Aber nach sehr guten Gespräche mit den Verantwortlichen und Mitarbeitern des Klubs habe ich den Eindruck gewonnen, dass wir gemeinsam die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen werden.“

Und auch die KSV Holstein freut sich, so schnell einen Nachfolger präsentieren zu können. „Mit Tim haben wir unseren Wunschtrainer verpflichten können, der unser Konzept, junge Spieler zu fördern und zu entwickeln voll mitgeht“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Schwenke stellvertretend für das Präsidium. „Wir sind überzeugt davon, dass wir den eingeschlagenen Weg in den nächsten Jahren mit ihm zusammen erfolgreich weiter gehen werden.“

Vor dem Saisonauftakt Ende Juni wird die KSV Holstein den neuen Trainer in einer Pressekonferenz vorstellen.

Mehr zu Holstein Kiel

"Holsteins Eleven" - Die Trainer der Störche

Die Trainer-Laufbahn von Helmuth Johannsen begann 1950 beim damaligen Oberligisten Bremerhaven 93. Im Anschluss daran trainierte er Holstein Kiel von 1954 bis 1961. Dann verließ Johannsen die Störche und wechselte zum 1. FC Saarbrücken. Nachhaltig prägte Johannsen auch Eintracht Braunschweig (1963-1970), wo er mit der Deutschen Meisterschaft 1967 seinen größten Erfolg feiern konnte. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tennis Borussia Berlin, der Grasshopper Club Zürich und der VfL Bochum. Zur Galerie
Die Trainer-Laufbahn von Helmuth Johannsen begann 1950 beim damaligen Oberligisten Bremerhaven 93. Im Anschluss daran trainierte er Holstein Kiel von 1954 bis 1961. Dann verließ Johannsen die Störche und wechselte zum 1. FC Saarbrücken. Nachhaltig prägte Johannsen auch Eintracht Braunschweig (1963-1970), wo er mit der Deutschen Meisterschaft 1967 seinen größten Erfolg feiern konnte. Weitere Stationen seiner Karriere waren Tennis Borussia Berlin, der Grasshopper Club Zürich und der VfL Bochum. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt