11. Juli 2019 / 13:59 Uhr

Holstein Kiel: Torwarttrainer Borger und Co-Trainer Boll mutieren zu Tennisgiganten

Holstein Kiel: Torwarttrainer Borger und Co-Trainer Boll mutieren zu Tennisgiganten

Marco Nehmer
Kieler Nachrichten
Wie in Wimbledon – fast, zumindest: Patrik Borger (li.) und Fabian Boll.
Wie in Wimbledon – fast, zumindest: Patrik Borger (li.) und Fabian Boll. © Uwe Paesler
Anzeige

Trainingslager: Der Spaß kommt im Trainingslager nicht zu kurz - Borger und Boll machen Tennisplatz unsicher

Anzeige
Anzeige

Wimbledon ist überall. Sogar im Burgenland. Während in London das wichtigste Tennisturnier der Welt die Massen in seinen Bann zieht, fliegt auch in Bad Tatzmannsdorf die Filzkugel. Nun ja, es ist zwar eigentlich nur ein Schaumstoffball. Aber trotzdem wird das Match auf dem Center Court, der eigentlich die Spielfläche der Störche in ihrem Trainingslager ist, kurzerhand zum geschichtsträchtigen Duell der Giganten hochgejazzt.

Mehr aus dem Trainingslager der Störche

Gestern Mittag: Holsteins Co-Trainer Fabian Boll und Torwarttrainer Patrik Borger treten ans Netz. Und schenken sich nichts. Vor allem Borger schenkt seinem Kumpel Boll nichts – außer einem Satz, den er am Ende an „Boller“ abgibt. „Zumindest den habe ich ihm abgeknöpft“, sagt Boll, der dann doch eher in seiner vormaligen Berufsdiziplin, dem aktiven Fußball, zuhause ist. Als Tennis-Doppel „BoBo“ würden Borger und Boll aber ziemlich sicher auch zusammen verlässlich abliefern. Wenn nicht sportlich, dann zumindest als Stimmungsgaranten.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt