08. Januar 2018 / 17:59 Uhr

Holstein Kiel: Trainingslager ohne Awuku

Holstein Kiel: Trainingslager ohne Awuku

Thomas Pfeiffer
Dresdner Neueste Nachrichten
Noah Awuku reist nicht mit ins Trainingslager nach Spanien, sondern bleibt in Kiel und kuriert seine Verletzung aus.
Noah Awuku reist nicht mit ins Trainingslager nach Spanien, sondern bleibt in Kiel und kuriert seine Verletzung aus. © Rebehn
Anzeige

Mittelfeldmann Philipp Spohn wurde stattdessen nachnominiert

Anzeige

Doppeltes Verletzungspech für Fußball-Zweitligist Holstein Kiel mit Auswirkungen auf das Trainingslager in La Manga. Nachwuchsstürmer Noah Awuku und Linksverteidiger Arne Sicker haben sich so schwer verletzt, dass sie nicht mit nach Spanien reisen. Awuku hat sich beim SHFV-Hallenmasters am Sonnabend eine Adduktoren-Verletzung zugezogen, die eine Trainingspause bis zum Ende dieser Woche notwendig macht. Daraufhin entschied Holsteins sportliche Leitung um Chefcoach Markus Anfang, dass Awuku, der am Dienstag 18 Jahre alt wird, sich in Kiel auskurieren soll. Für den U17-Nationalspieler nominierte der Trainer Mittelfeldmann Philipp Spohn (23) aus Holsteins Oberliga-Team nach.

Anzeige

Vertragslaufzeiten bei Holstein Kiel


Joel Gerezgiher, 09.10.1995, Offensives Mittelfeld, Vertrag bis zum 30.06.2018. Zur Galerie
Joel Gerezgiher, 09.10.1995, Offensives Mittelfeld, Vertrag bis zum 30.06.2018. ©
Mehr zu Holstein Kiel

Arne Sicker knickte am Montagnachmittag beim Abschlusstraining vor dem Abflug am Abend mit dem linken Knöchel um. Der 20-Jährige konnte danach nicht mehr auftreten und wurde von seinem Teamkollegen Dominik Schmidt, der seinerseits wegen Adduktorenbeschwerden nur eine halbstündige Laufeinheit absolvierte, umgehend in die Praxis von Mannschaftsarzt Dr. Eckhardt Klostermeier gefahren. Es besteht der Verdacht auf eine Bänderverletzung, die genaue Diagnose wird am Dienstag erstellt. Anfang verzichtete auf einen Ersatzmann, so dass der Holstein-Tross für das zehntägige Trainingslager nur noch 23 Feldspieler umfasst.