09. März 2019 / 14:52 Uhr

Holstein Kiel verliert beim SV Darmstadt 98 mit 2:3

Holstein Kiel verliert beim SV Darmstadt 98 mit 2:3

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Kiels Johannes van den Bergh (li.) und Darmstadts Marcel Heller kämpfen um den Ball.
Kiels Johannes van den Bergh (li.) und Darmstadts Marcel Heller kämpfen um den Ball. © Uwe Anspach/dpa
Anzeige

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat am Sonnabendnachmittag im Merck-Stadion am Böllenfalltor vor 10210 Zuschauern gegen den SV Darmstadt mit 2:3 verloren. Die Treffer für die Kieler erzielten Mathias Honsak (33.) und Alex Mühling per Handelfmeter (64.). Für die Lilien waren Marvin Mehlem (19.), Serdar Dursun (42.) und Marcel Franke (62.) erfolgreich. Zudem kassierte Jonas Meffert (61.) Gelb-Rot.

Anzeige
Anzeige

Jonas Meffert scheitert frühzeitig an SVD-Keeper Heuer Fernandes - Lee und Honsak mit Fernschüssen

Bereits nach 120 Sekunden die erste gefährliche Aktion der Gastgeber. Der Ex-Kieler Patrick Herrmann setzte sich auf der rechten Seite durch, doch Atakan Karazor konnte die scharfe Hereingabe klären. Zwei Minuten später verzog Pálsson aus halbrechter Position, knapp 10 Meter vor dem von Kenneth Kronholm gehütetem Tor. In der 6. Minute scheiterte Jonas Meffert mit einem Schuss am stark reagierenden Heuer Fernandes im SVD-Kasten.

Marvin Mehlem (19.) trifft zum 1:0 für die Lilien

In der 12. Minute fasste Mathias Honsak sich ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Sein Schuss strich knapp über das Darmstädter Tor. 30 Sekunden später scheiterte Jae-Sung Lee ebenfalls mit einem Fernschuss an Heuer. In der 19. Minute war es dann soweit. Erst scheiterte Serdar Dursun an Kenneth Kronholm, doch den Abpraller verwertete Marvin Mehlem zum 1:0 für die Lilien. Die Antwort der Störche ließ nicht lange auf sich warten.

Marcel Heller (30.) mit der großen Chance zum 2:0 - Honsak (33.) trifft zum 1:1

Zweimal innerhalb einer Minute rettete Lilien-Verteidiger Patrick Herrmann gegen einen Schuss von Mathias Honsak und einem Kopfball von KSV-Torjäger Janni Serra. Spannung dann in der 30. Minute. Marcel Heller steuerte alleine auf Kenneth Kronholm zu. Doch der schnelle SVD-Angreifer lupfte den Ball auf das Kieler Tor. Glück für die Störche. Auf der Gegenseite dann der 1:1-Ausgleichstreffer. Mathias Honsak (33.) tanzte zwei Abwehrspieler aus und traf aus 10 Metern per Flachschuss.

Serdar Dursun (42.) trifft zur erneuten Darmstädter Führung

Es ging hin und her: Nach einem Eckball stand Serdar Dursun (42.) goldrichtig und köpfte unhaltbar zur erneuten Führung der Hausherren ein. 60 Sekunden später zog Jannik Dehm aus gut 25 Metern ab, doch auch sein Schuss rauschte am 98-er Kasten vorbei. Alex Mühling scheiterte kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Benedikt Kempkes mit einem Freistoß am starken SVD-Torhüter Heuer Fernandes.

Bilder von der Zweitliga-Partie zwischen Darmstadt 98 und Holstein Kiel

Kiels Trainer Tim Walter gut gelaunt vor dem Anpfiff der Partie. Zur Galerie
Kiels Trainer Tim Walter gut gelaunt vor dem Anpfiff der Partie. ©
Anzeige

Heuer Fernandes mit Glanzparaden am Fließband - Jonas Meffert kassiert 5. Gelbe Karte

Heuer Fernandes stand auch mit Beginn der zweiten Halbzeit im Mittelpunkt. Erst pflückte er eine Flanke von Jannik Dehm gekonnt vor dem einschussbereiten Janni Serra (47.) runter, danach stand er bei einem Schuss von Lee im Weg. In der 51. Minute eine weitere Großtat des Keepers. Janni Serra tauchte aus drei Metern vor im auf, doch mit einem tollen Reflex entschärfte der 26-Jährige den Schuss des Kielers.

Gelb-Rot für Jonas Meffert - Mühling trifft per Handelfmeter

Fünf Minuten später war es wieder Fernandes, der gegen den heranrauschenden Mathias Honsak klärte. Zu allem Überfluss kassierte Jonas Meffert nach einem Foulspiel gegen Wittek die 5. gelbe Karte und 30 Sekunden später gar Gelb-Rot nach Foulspiel. Die Strafe folgte auf dem Fuße. Marcel Franke traf in der 62. Minute zum 3:1 für die Lilien. Zwei Minuten später nutzte Alex Mühling die Chance zum Anschlusstreffer, indem er einen Handelfmeter sicher verwandelte. KSV-coach Tim Walter reagierte und brachte für den schwachen Südkoreaner Jae-Sung Lee mit Franck Evina (75.) einen frischen Offensivakteur. Die Darmstädter drückten jedoch auf den vierten Treffer. Erst versuchte sich Marvin Mehlem (80.) mit einem Fernschuss, zwei Minuten danach war es Serdar Dursun, der knapp verfehlte.

Stimmt ab! Gebt den Holstein-Spielern Schulnoten!

Mehr anzeigen

Mehr zu Darmstadt 98 - Holstein Kiel

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Zbigniew Ilski war über Jahre hinweg eine feste Größe bei den Kielern. Er bringt es auf 111 Einsätze und erzielte dabei sechs Tore. Zur Galerie
Zbigniew Ilski war über Jahre hinweg eine feste Größe bei den Kielern. Er bringt es auf 111 Einsätze und erzielte dabei sechs Tore. ©

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt