13. Mai 2019 / 09:43 Uhr

Holstein Kiel: Von Abschieden und Neuaufbau

Holstein Kiel: Von Abschieden und Neuaufbau

Marco Nehmer
Kieler Nachrichten
Danke, Fans! Die Mannschaft der KSV wandte sich nach dem Abpfiff an die eigenen Zuschauer, die in der Liga 17-mal 90 Minuten für eine tolle Atmosphäre im Holstein-Stadion sorgten. Nach der Sommerpause geht es hier weiter – dann aber wird der Kader ein neues Gesicht haben.
Danke, Fans! Die Mannschaft der KSV wandte sich nach dem Abpfiff an die eigenen Zuschauer, die in der Liga 17-mal 90 Minuten für eine tolle Atmosphäre im Holstein-Stadion sorgten. Nach der Sommerpause geht es hier weiter – dann aber wird der Kader ein neues Gesicht haben. © Uwe Paesler
Anzeige

Mit Kenneth Kronholm, Kingsley Schindler und David Kinsombi verlassen Holstein Kiel wichtige Identifikationsfiguren der letzten Jahre. Ganz klar: Die KSV steht vor einem Umbruch.

Anzeige
Anzeige

Sonntagnachmittag, ein Hauch von Abschied weht durch das Holstein-Stadion. Vorm Anpfiff des letzten Saison-Heimspiels von Holstein Kiel gegen Dynamo Dresden in der Zweiten Fußball-Bundesliga werden gleich sechs scheidende Profis von der KSV geehrt. Die Leihspieler Masaya Okugawa, Mathias Honsak und Lászlo Bénes, dazu Kapitän David Kinsombi, Kingsley Schindler - und natürlich Kult-Keeper Kenneth Kronholm, der mit Sprechchören gefeiert wird und sich mit dem Mikro an die Ränge wendet („Danke für die letzten fünf Jahre. Ich werde euch nie vergessen“). Sie alle also winken ein letztes Mal ihren Fans zu. Fußball wird danach auch noch gespielt, die KSV gewinnt mit 3:0.

Bilder von der Zweitliga-Partie zwischen Holstein Kiel und Dynamo Dresden

Kiels Trainer Tim Walter gestikuliert vor der Fantribüne. Zur Galerie
Kiels Trainer Tim Walter gestikuliert vor der Fantribüne. ©
Anzeige

Buhrufe für Tim Walter und David Kinsombi

Aber das ist zunächst noch nebensächlich. Umbruch, Abschied. Auch für den Trainer? Der sich anbahnende Wechsel von Tim Walter nach Stuttgart jedenfalls ist unter den 12712 Zuschauern ein großes Thema. Auf der Westkurve äußern die Ultras klar ihre Meinung. „Ihr habt Holstein nicht verdient – Söldner vom Hof jagen“ – das Banner ist unmissverständlich. Und auch die akustische Reaktion der Fans, die nicht nur Kinsombi, der zum HSV geht, niederpfeifen, sondern auch beim Verkünden der Mannschaftsaufstellung im Moment der Nennung von Walters Namen buhen.

Mehr zu Holstein Kiel

Goodbye, Kenneth Kronholm!

Gebührend gefeiert wurde hingegen Kenneth Kronholm, der noch einmal ganz nah bei der Mannschaft war und im Holstein-Stadion von den Fans verabschiedet wurde. In fünf Jahren an der Förde avancierte er zu einer Identifikationsfigur. Die ab sofort woanders zwischen den Pfosten steht. Chicago Fire statt Holstein Kiel. USA statt Ostsee. Am Montag geht sein Flieger zurück über den Atlantik, ab in seine neue sportliche Heimat. Dorthin, wo er künftig an der Seite von Bastian Schweinsteiger auflaufen wird. „Es ist schon geil, wenn so eine Persönlichkeit vor dir steht“, sagte Kronholm mit leuchtenden Augen.

Nun geht es für ihn darum, spielbereit zu werden. „Ich hoffe, dass ich am Dienstag trainieren kann. Ich will gucken, dass ich so schnell wie möglich fit werde und wir es in die Playoffs schaffen“, sagte er. Ein neues Kapitel, ein großes Abenteuer. Und das Ende einer emotionalen Zeit in Kiel. Der Abschied jedenfalls hat ihn überwältigt. „Es war nicht so einfach. Man legt sich ein paar Worte zurecht. Und dann kommt nichts raus“, sagte er mit einem breiten Lachen. „Bei der Runde habe ich dann die eine oder andere Träne verdrückt.“ Echte Gefühle, ein echter Kieler. Der ab sofort am Michigansee seine Paraden und verrückten Dribblings zeigen wird.

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Laszlo Benes zeigte in der einen Saison, die er für Holstein absolvieren durfte, seine ganze Klasse. Der jetzige Borussia Gladbach-Akteur spielte in 16 Spielen für die KSV ganz groß auf. Ab der kommenden Saison agiert der 21-jährige Slowake wieder für die Borussia.  Zur Galerie
Laszlo Benes zeigte in der einen Saison, die er für Holstein absolvieren durfte, seine ganze Klasse. Der jetzige Borussia Gladbach-Akteur spielte in 16 Spielen für die KSV ganz groß auf. Ab der kommenden Saison agiert der 21-jährige Slowake wieder für die Borussia.  ©

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt