24. Juni 2019 / 11:18 Uhr

Holt RB Leipzig Christopher Nkunku von PSG? Mvogo bei Augsburg auf dem Zettel

Holt RB Leipzig Christopher Nkunku von PSG? Mvogo bei Augsburg auf dem Zettel

Anton Zirk
Leipziger Volkszeitung
Steht Mittelfeldspieler Christopher Nkunku auf dem Zettel von RB Leipzig ?
Steht Mittelfeldspieler Christopher Nkunku auf dem Zettel von RB Leipzig ? © 2018 Getty Images
Anzeige

RB Leipzig will laut dem "Kicker" das nächste französische Talent an die Pleiße holen. Yvon Mvogo könnte dagegen bei der Bundesliga-Konkurrenz einen neuen Arbeitgeber finden. Ein Talent aus dem eigenen Nachwuchs erhielt unterdessen einen Profivertrag.

Anzeige

Paris/Leipzig. Nach der schweren Verletzung von Neuzugang Hannes Wolf ist RB Leipzig weiter auf der Suche nach einer Alternative für das offensive Mittelfeld. Einmal mehr könnte der Bundesligaverein dabei in Frankreich fündig werden. Zuletzt hatte der Bundesliga-Dritte unter anderem mit Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté und Nordi Mukiele gute Erfahrungen gemacht. Wie der Kicker berichtet, verhandeln die Roten Bullen nun mit Paris Saint-Germain um die Dienste von Christopher Nkunku. Demnach soll der sechsfache französische U21-Nationalspieler, der jedoch nicht zum Kader bei der Europameisterschaft gehört, mit seiner Reservistenrolle beim Pariser Spitzenclub unzufrieden sein, auch weil bei der namenhaften Konkurrenz um die Superstars Neymar, Klilian Mbappé oder auch Angel Di Maria Besserung nicht unbedingt in Sicht ist.

Mehr zu RB Leipzig

Bereits in der Winterpause habe deshalb ein Wechsel zum FC Arsenal im Raum gestanden. Nun könnte RB das Rennen machen. Die Gespräche mit PSG seien bereits weit fortgeschritten. Eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro steht im Raum. Nkunku, der seit 2010 für die Mannschaften von PSG aufläuft und noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, ist im offensiven Mittelfeld variabel einsetzbar. Für die Mannschaft von Thomas Tuchel machte er in der zurückliegenden Saison 22 Liga-Spiele und steuerte drei Tore und zwei Vorlagen bei.

Augsburg lockt Mvogo

Bei Leipzigs Ersatzkeeper Yvon Mvogo stehen die Zeichen laut Kicker hingegen auf Abschied. Der Schweizer kommt seit seinem Wechsel vor zwei Jahren nicht an Peter Gulacsi vorbei und betonte zum Ende der Saison öffentlich dass er mehr spielen möchte. Nun zeigt Leipzigs Bundesligakonkurrent FC Augsburg, der den von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehenen Gregor Kobel wohl nicht halten wird, Interesse an Mvogo. Der 25-Jährige sei einem Transfer innerhalb er Liga nicht abgeneigt. Ob der Wechsel tatsächlich realisierbar ist, hängt neben finanziellen Fragen vor allem davon ab, wie RB die Positionen hinter Gulacsi besetzen wird. Nachwuchs-Keeper Julian Krahl steht ab diesem Sommer bei Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln unter Vertrag. Und auch Marius Müller bekam die Freigabe für einen Abschied erteilt.

Mittelfeld-Talent Krauß erhält Profivertrag

Unterdessen macht Tom Krauß den nächsten Schritt. Zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag haben die Roten Bullen auf Twitter bekanntgegeben, dass der gebürtige Leipziger mit einem Profivertrag bis 2021 ausgestattet wurde. Mittelfeldspieler Krauß läuft bereits seit 2011 für die RB-Jugendmannschaften auf. In der zurückliegenden Saison kommt er für die U19 auf 25 Bundesliga-Einsätze, in denen er acht Tore geschossen hat. Neben Platz drei in der Liga schaffte er es mit seinem Team bis ins Finale des Junioren-Pokals, musste sich dort jedoch nach hartem Kampf gegen den VfB Stuttgart mit 1:2 (0:0) geschlagen geben.

Krauß trainierte unter Ralf Rangnick bereits mehrfach mit den Profis und kann zudem mehrere Einsätze bei verschiedenen deutschen Junioren-Nationalmannschaften vorweisen. Auch in der kommenden Saison ist er noch für Leipzigs U19 spielberechtigt. Team-Kollege Frederik Jäkel wurde vor kurzem ebenfalls mit einem Profi-Vertrag ausgestattet.