29. September 2019 / 20:05 Uhr

Horror-Foul von Jorge Meré - Rote Karte nach Videobeweis für Köln-Profi gegen Hertha BSC

Horror-Foul von Jorge Meré - Rote Karte nach Videobeweis für Köln-Profi gegen Hertha BSC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kölns Jorge Meré wurde nach seinem Horror-Foul von Schiedsrichter Sören Storks vom Platz gestellt
Kölns Jorge Meré wurde nach seinem Horror-Foul von Schiedsrichter Sören Storks vom Platz gestellt © imago images/eu-images
Anzeige

Rote Karte für den 1. FC Köln bei der 0:4-Klatsche gegen Hertha BSC - und das auch noch nach Videobeweis. Nach einem harten Foul an Hertha-Profi Vladimir Darida musste Köln-Verteidiger Jorge Meré den Platz verlassen. So reagiert das Netz.

Anzeige
Anzeige

Nächster Rückschlag für den 1. FC Köln in der Bundesliga: Der Aufsteiger verliert mit 0:4 gegen Hertha BSC und muss jetzt wegen einer Roten Karte mindestens für ein Spiel auf Verteidiger Jorge Meré verzichten. Nach einem Horror-Foul im Mittelfeld im Sonntagabendspiel des 6. Spieltags gegen Hertha droht dem Spanier eine längere Sperre. Völlig ohne Not traf Meré Hertha-Profi Vladimir Darida voll mit den Stollen voran am Schienbein - nach Videobeweis entschied Schiedsrichter Sören Storks auf Platzverweis. Von der 41. Minute an mussten die Kölner beim Stand von 0:1 im Heimspiel in Unterzahl weitermachen.

​50 ehemalige Spieler von Hertha BSC – und was aus ihnen wurde.

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spieler von Hertha BSC. ©

Rot für Meré: Doppelter Rückschlag für 1. FC Köln gegen Hertha

Was war passiert? Bei einem Konter-Versuch der Gäste aus Berlin tritt Meré in der 39. Minute Darida völlig ohne Not gegen das Schienbein, der Hertha-Spielmacher fliegt in hohem Bogen in die Luft und landet unsanft auf dem Boden. Erst zeigt Schiedsrichter Storks nur die Gelbe Karte, nach betrachten der Wiederholung zeigt er jedoch Rot, Meré muss runter. "Der Fuß ist zu hoch. Er trifft Darida. Das ist eine klare Rote Karte", urteilt Sky-Experte Hannes Wolf in der Halbzeit. Der Platzverweis öffnete den Gästen aus Berlin nach der Pause endgültig die Pforten: Köln kassierte noch drei Treffer und verliert das fünfte von sechs Bundesliga-Spielen in dieser Saison.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Köln ein doppelter Rückschlag: Der schwach in die Bundesliga gestartete Aufsteiger geriet in der 23. Minute durch ein Gegentor von Javairo Dilrosun in Rückstand. Im Netz wird der Übeltäter Meré für seine Rote Karte von einigen Usern hart kritisiert - allerdings vertreten auch einige die Meinung, dass der Meré-Platzverweis übermäßig hart gewesen sei.