08. September 2019 / 19:45 Uhr

Horrorverletzung? Büchen-Siebeneichener SV bezahlt Niederlage bei SV Eichede II schwer

Horrorverletzung? Büchen-Siebeneichener SV bezahlt Niederlage bei SV Eichede II schwer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torge Maltzahn hatte mit seiner Leistung großen Anteil am Sieg gegen Büchen-Siebeneichen.
Torge Maltzahn hatte mit seiner Leistung großen Anteil am Sieg gegen Büchen-Siebeneichen. © Agentur 54°
Anzeige

TuS Hartenholm feiert dank kämpferisch starker Leistung den zweiten Saisonsieg, Breitenfelde verliert knapp gegen GW Siebenbäumen.

Anzeige
Anzeige

SV Eichede II - Büchen-Siebeneichener SV 5:2

Wöchentlich grüßt das Murmeltier: der BSSV verlor bei Eichede das fünfte Spiel in Folge. Zu Beginn der Partie lieferten sich die Teams einen Schlagabtausch und versuchten beide, den Gegner durch starkes Pressing in die eigene Hälfte zu drücken. In diese Anfangsphase fällt auch schon der erste Rückschlag für die Gäste. Ohne Fremdeinwirkung bleibt Torben Rogge im Rasen hängen und musste mit dickem Knie ausgewechselt werden. Laut BSSV-Coach Gerd Dreller besteht Verdacht auf Innen-bzw. Kreuzbandriss, was nach dem langzeitigen Ausfall von Leon Stengel der zweite Spieler mit einer schweren Verletzung. Die Führung für die Hausherren fiel dann durch einen Fehler in der BSSV-Defensive durch Lasse Czeschel, der den Ball im kurzen Eck versenkte. Doch nach diesem Rückstand hatte Büchen im direkten Gegenzug seinerseits Erfolg, als Kevin Möller den SVE-Keeper nach einer Märkert-Vorlage zum Ausgleich tunnelte (23., 24.). Kurios: Zuvor hatte keins der Teams eine richtige Torchance zu verzeichnen. Die erneute Führung für Eichede dann in der Nachspielzeit. Nach einem langen Ball kommt Büchen-Schlussmann Pascal Treichel nicht entschlossen genug raus, was Morten Wahl dankend annahm und den Ball ins leere Tor einschob (45.+3).

Nach Wiederanpfiff dann der nächste Treichel-Bock. Ohne Not lässt er einen Eckball fallen, sodass Torge Maltzahn keine Mühe hat, das 3:1 zu erzielen (49.), der "Drops war gelutscht". Das 4:1 folgte nach einem schön ausgespielten Spielzug über Lasse Czeschel, der bei seinem zweiten Treffer eiskalt blieb (58.). Zwar konnte Büchen durch den eingewechselten Manuel Bollongino nochmal herankommen (86.), doch Torge Maltzahn sorgte eine Minute vor Schluss mit dem 5:2 per Abstauber für die Entscheidung (89.).

"Das war unter dem Strich ein gebrauchter Tag, Eichede hat mehr Kampfeslust in die Waagschale geworfen. Wenn die Torwartfehler nicht passieren, sind wir lange Zeit auf Augenhöhe und dann ist hier lange mehr drin", so Dreller nach dem Spiel gegenüber dem Sportbuzzer.
Sein Trainerkollege Paul Kujawski sagte zum Sieg seines Teams: "Ein sehr verdienter Sieg. Hätten wir die ein oder andere Situation besser ausgespielt, hätten wir mehr Tore gemacht. Kompliment ans Team."

Mehr Fußball aus der Region

VfR Neumünster - TuS Hartenholm 2:4

"Wir haben es besser gemacht als letzte Woche in Pansdorf", so TuS Hartenholm-Coach Essmet Omid nach dem 4:2-Sieg seines Teams bei VfR Neumünster. Durch ein Eigentor von Sabri Nasri waren die Gäste nach etwas über zehn Minuten in Führung gegangen (11.), mussten jedoch einen Doppelschlag innerhalb von Issam Khemiri und Nasri einen Rückstand hinnehmen (22., 26.). Doch damit war der erste Durchgang noch lange nicht vorbei. Erst erzielte Hokir Busali den Ausgleich für Hartenholm, dann markierte Maximilian Kokot sogar die erneute Führung für die Omid-Elf (32., 37.). In Halbzeit zwei sehen sich die Gäste dann starkem Druck der Hausherren ausgesetzt, meistern diese Situation jedoch stark. "Wir haben die schwierige Drangphase überstanden. Statt das 3:3 und 4:3 zu bekommen, haben wir nachgelegt. Wir sind sehr selbstbewusst hier aufgetreten." Außerdem freute er sich über eine neuentdeckte Tugend seines Teams: "Wir haben mal geschossen, das, was wir sonst nie machen. Einfach mal aus der zweiten, dritten Reihe einen abgedrückt - zwei wunderschöne Tore von Kokot und Busali führen uns hier heute zum Sieg." Dabei wusste er trotzdem die Anfangsphase des Gegners fair einzuordnen: "Nichtsdestotrotz muss man sagen, war VfR die ersten 20 Minuten deutlich stärker und hätten da auch führen können oder müssen. Spielerisch hat man deutlich gemerkt, was für eine Qualität die Jungs haben. Am Ende des Tages hat hier die Mannschaft gewonnen, die es mehr wollte. Wir haben viel Kampfgeist reingebracht und ich freue mich mega für die Jungs, dass es in Zukunft vielleicht wieder besser läuft." Den Endstand markierte Thorben Glabbatz in der Nachspielzeit (90.+1).

Breitenfelder SV - GW Siebenbäumen 0:1

Mit einem Sieg hätte der Aufsteiger sogar Anschluss an das Top-Trio der Liga anknüpfen können, doch am Ende musste man sich GW Siebenbäumen mit 0:1 geschlagen geben. Nach etwas mehr als zwanzig Minuten hatten die Hausherren noch Glück, dass Keeper Lukas Oden einen Ball aus kurzer Distanz stark parierte (24.). Doch nur wenige Minuten später fiel dann das Tor, das das Spiel entscheiden sollte. Veysi Kurt nahm sich aus halblinker Position ein Herz und jagte den Ball humorlos in die Maschen (27.). Bitter für den BSV: Schiedsrichter Claudius Böhnke verwehrte ihnen kurz vor dem Rückstand einen klaren Elfmeter. Erneut drei Minuten später zappelte der Ball auf der Gegenseite im Netz, doch der vermeindliche Ausgleich wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben (30.). Im Gegenzug hatte Breitenfelde dann Glück, dass GWS nur die Latte traf (34.), sodass es mit 1:0 für die Gäste in die Kabinen ging. Nach zwanzig Minuten im zweiten Durchgang wurde Breitenfelde zwar mutiger, doch am Ende blieb es bei der knappen Niederlage.

Oliver Oden sagte nach der Partie: "Leider sind wir in der zweiten Hälfte gegen tiefstehende Gegner nur zu einer echten Torchance gekommen, obwohl wir mutiger aus der Kabine gekommen sind. Insgesamt war Siebenbäumen etwas griffiger und mit der Chancenverwertung sehr effektiv. sodass wir leider das Nachsehen hatten."

Unsere "Helden der Woche"

Pascal Treichel vom Büchen-Siebeneichener SV. Zur Galerie
Pascal Treichel vom Büchen-Siebeneichener SV. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt