23. Juli 2018 / 16:00 Uhr

Ehemaliger Regionalliga-Kicker für den HSC: Björn Masur kommt

Ehemaliger Regionalliga-Kicker für den HSC: Björn Masur kommt

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bereit für den HSC: Björn Masur kommt von Arminia an die Constantinstraße.
Bereit für den HSC: Björn Masur kommt von Arminia an die Constantinstraße. © Privat
Anzeige

Der HSC hat noch einmal einen richtigen Coup im Transfer-Sommer gelandet. Von Oberliga-Rivale Arminia Hannover kommt Björn Masur zum Aufsteiger. Er wird vermutlich nicht der letzte Neue für den HSC sein.

Und noch ein Neuzugang vom Oberligarivalen SV Arminia: Der Aufsteiger HSC hat sich mit Björn Masur weiter verstärkt. "Sein Tempo, sein Zug zum Tor und seine Abschlussstärke werden unserem Spiel gut tun", sagt Trainer Martin Polomka. "Aufgrund seiner Erfahrung in der Oberliga erhoffen wir uns wieder ein Stück mehr Stabilität für unser schweres Jahr in der neuen Spielklasse", sagt er weiter. Sportmanager Frank Kittel ist schon länger von den Qualitäten des 25-jährigen Stürmers überzeugt: "Es gab bisher keine Anzeichen für einen Wechselwunsch. Das hatte sich vergangene Woche geändert. "Der Spieler sei nach Kittels Aussage auf den HSC zugekommen. "Er hat uns in mehreren Gesprächen eindrucksvoll vermittelt, dass er unbedingt zum HSC möchte", so der Sportmanager.

Anzeige

Diese Spieler hat der HSC bislang für die Spielzeit 2018/19 verpflichtet (Stand: 24.6.2018)

Sascha Algermissen (kommt vom SV Arminia Hannover) Zur Galerie
Sascha Algermissen (kommt vom SV Arminia Hannover) ©

​Masur kostet keine Ablöse


Der schnelle Offensivspieler ging bereits für den TSV Havelse, Arminia und Lupo Martini Wolfsburg auf Torejagd und bestritt 62 Oberliga- und 16 Regionalligaspiele. Beim HSC wird er künftig mit der Rückennummer 9 auflaufen. Der 25-Jährige wechselt ablösefrei an die Constantinstraße.

Mehr zum Amateurfußball im Sportbuzzer Hannover

Das sind die besten Torjäger beim Sportbuzzer-Cup 2018 (Stand: 27.7.2018)

5 Tore: Ertan Ametovski (OSV Hannover) Zur Galerie
5 Tore: Ertan Ametovski (OSV Hannover) ©

​Noch ein Neuzugang aus Peine?


Womöglich gibt es für die Offensive noch einen weiteren Neuzugang. Derzeit trainiert Ladji Doumbia aus Peine beim HSC mit. Er ist zwischenmenschlich super", sagt Polomka. Er gibt dem 21-Jährigen noch diese Woche Zeit, um weiter auf sich aufmerksam zu machen. Beim Sportbuzzer Cup hat das bereits geklappt. Er traf in zwei Spielen jeweils einmal. "Er wäre ein Perspektivspieler für uns", so der Coach.