16. Oktober 2020 / 10:49 Uhr

Duell mit Kovac-Klub AS Monaco auf der Kippe: Zwölf Corona-Fälle bei HSC Montpellier

Duell mit Kovac-Klub AS Monaco auf der Kippe: Zwölf Corona-Fälle bei HSC Montpellier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim HSC Montpellier hat es eine ganze Reihe von positiven Corona-Fällen gegeben.
Beim HSC Montpellier hat es eine ganze Reihe von positiven Corona-Fällen gegeben. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Eigentlich soll HSC Montpellier am Sonntag in der Ligue 1 bei der AS Monaco antreten. Nach insgesamt zwölf gemeldeten Corona-Fällen droht eine Absage. Die Ergebnisse einer weiteren Testreihe liegen noch nicht vor.

Anzeige

Kurz vor dem Ligue-1-Spiel gegen AS Monaco hat der französische Fußball-Klub HSC Montpellier zwölf Corona-Fälle gemeldet. Acht Spieler und vier Mitarbeiter seien positiv getestet worden, teilte der Klub am Freitag mit. Dabei wurden keine Namen genannt. Die gesamte Mannschaft unterzog sich demnach am Freitag weiteren Tests, die betroffenen Personen wurden isoliert.

Die Mannschaft soll am Sonntag eigentlich nach Monaco reisen, nächste Woche steht ein Heimspiel gegen Stade Reims an. Wie es mit den anstehenden Spielen weitergeht, ist zunächst noch unklar. Montpellier ist mit zehn Punkten aus sechs Spielen in die neue Saison gestartet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch Ligue-1-Spitzenteam Paris Saint-Germain verzeichnete einen Coronafall nach der Länderspielpause. Wie der Klub mitteilte, wurde Mittelfeldspieler Ander Herrera positiv auf das Coronavirus getestet. "Unsere Herausforderung ist groß. Ich muss Lösungen finden, um morgen in Nîmes eine ehrgeizige Mannschaft auf dem Platz zu haben, eine Mannschaft, die es uns ermöglicht, anzugreifen und Tore zu schießen", sagte PSG-Trainer Thomas Tuchel am Donnerstag.

Man nehme das anstehende Spiel gegen Olympique Nîmes nicht auf die leichte Schulter, müsse aber auf die Gesundheit der Spieler achten. Man sei ehrgeizig, aber wegen Covid-19 sei die Situation schwierig. So habe Danilo Pereira Kontakt mit Superstar Cristiano Ronaldo gehabt, der positiv auf das Virus getestet wurde. Er müsse sich nun erst mal isolieren.