03. Juni 2020 / 15:47 Uhr

HSC, Havelse, Egestorf und 96 II erhalten Regionalliga-Lizenz ohne Auflagen

HSC, Havelse, Egestorf und 96 II erhalten Regionalliga-Lizenz ohne Auflagen

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Alle vier Antragstelller aus der Region Hannover bekamen die Zulassung für die kommende Saison in der Regionalliga Nord.
Alle vier Antragstelller aus der Region Hannover bekamen die Zulassung für die kommende Saison in der Regionalliga Nord. © imago images / foto2press
Anzeige

Der NFV hat 27 Vereinen die Zulassung für die Regionalliga-Saison 2020/21 erteilt. Die vier hannoverschen Teams, die einen Antrag eingereicht hatten, bekamen die Lizenz ohne Auflagen.

Anzeige
Anzeige

Noch steht in den Sternen, wann die Saison 2020/21 in der Regionalliga Nord überhaupt startet. Die Zulassung für die kommende Spielzeit haben 27 Vereine aber schon bekommen. Dazu zählen die hannoverschen Regionalligisten HSC Hannover, TSV Havelse und Hannover 96 II sowie Oberligist 1. FC Germania Egestorf/Langreder, der ebenfalls einen Lizenzantrag eingereicht hatte.

Alle vier Klubs aus Hannover bekamen die Zulassung ohne Auflagen, insgesamt müssen nur fünf von 27 Vereine bis zum Saisonstart Auflagen im technisch-organisatorischen Bereich erfüllen.

Alle Transfers im Überblick: Das hat sich bei Hannovers Regionalligisten in der Winterpause getan

Die Trainer Martin Polomka (links, HSC Hannover), Jan Zimmermann (Mitte, TSV Havelse) und Christoph Dabrowski (rechts, Hannover 96 II) sind in der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv geworden.  Zur Galerie
Die Trainer Martin Polomka (links, HSC Hannover), Jan Zimmermann (Mitte, TSV Havelse) und Christoph Dabrowski (rechts, Hannover 96 II) sind in der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv geworden.  ©
Mehr zur Regionalliga Nord

HSC kann sich auf weitere Regionalliga-Saison einstellen

Damit können zumindest Havelse und 96 II sicher für die kommende Saison planen, auch der Tabellenletzte HSC hat quasi Gewissheit für eine weitere Spielzeit in der vierthöchsten Klasse. Am 25. Juni will der NFV die Saison aller Voraussicht nach abbrechen - ohne Absteiger und mit Aufsteigern.

Unklar wird voraussichtlich auch nach dem 25. Juni noch sein, wie die auf 22 Mannschaften aufgeblähte Regionalliga Nord der Männer in die neue Saison geht – dem Vernehmen nach soll die Liga auf zwei 11er-Staffel mit anschließenden Play-offs aufgeteilt werden.