14. September 2021 / 17:22 Uhr

HSG Plesse-Hardenberg besiegt HSG Rhumetal 32:24

HSG Plesse-Hardenberg besiegt HSG Rhumetal 32:24

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Felix Funke, hier gegen den TV Jahn Duderstadt, erzielte für die HSG sieben Treffer.
Felix Funke, hier gegen den TV Jahn Duderstadt, erzielte für die HSG sieben Treffer. © Helge Schneemann
Anzeige

Standesgemäß mit 32:24 hat Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg sein Testspiel gegen den Verbandsligisten HSG Rhumetal gewonnen. Bester HSG-Torschütze war Funke mit sieben Treffern.

Den Oberligahandballern der HSG Plesse-Hardenberg ist mit dem 32:24 (16:15)-Testspielsieg gegen den Verbandsligisten HSG Rhumetal die Revanche für die 22:25-„Hinspielniederlage“ geglückt. „Vom Ergebnis her war die Sache schon in Ordnung“ befand Trainer Dietmar Böning-Grebe.

Anzeige

Allerdings wollte er nicht von einer gelungenen Generalprobe sprechen, zumal die Deckung in der ersten Halbzeit noch Wünsche offen ließ, im zweiten Durchgang aber ein besseres Bild abgab. „Wir haben einen Gang hochgeschaltet und das Spiel dann ganz sauber über die Bühne geschaukelt“, sagte der dreifache Torschütze Jan Finnley Crazius.

Vom 16:15 zur Pause zog das Burgenteam auf 24:18 (44.) und 28:19 (51.) davon und legte damit den Grundstein zum klaren Sieg. „Bis zur Pause haben wir auf Augenhöhe gespielt“, unterstrich Rhumetals Sportwart Mathias Zänger, dessen Team ersatzgeschwächt angereist war. „Ein besonderes Lob verdiente sich unser Oldie Sebastian Strohschneider“, so Zänger – der mittlerweile 41-jährige Rückraumlinke war eingesprungen und ließ auch gleich mit neun Toren aufhorchen.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Für die HSG Plesse-Hardenberg beginnt die Oberligasaison am kommenden Sonntag mit dem Kreisderby beim TV Jahn Duderstadt. „Dort sind wir mit unserer neu formierten Mannschaft nur Außenseiter“, sagt HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe. – Plesse: Funke (7/1), von Consbruch, Schäfer (je 6), Schlueter (5), Crazius (3), Barth, Herrig (je 2), Meyers (1). – Die meisten Treffer der HSG Rhumetal erzielte Strohschneider (9/4). nd