07. Mai 2021 / 14:10 Uhr

HSG Plesse-Hardenberg holt Luke Meyners

HSG Plesse-Hardenberg holt Luke Meyners

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Luke Meyners
Luke Meyners © HSG Plesse
Anzeige

Einen 1,94 Meter großen Rückraumspieler hat Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg verpflichtet: Der 18-jährige Luke Meyners wechselt vom MTV Geismar zum Burgenteam.

Die Oberliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg vermelden ihren siebten Zugang: Mit Luke Meyners komplettiert ein junger Rückraumspieler den Kader des neuen Trainers Dietmar Böning-Grebe.

Anzeige

Meyners kommt vom MTV Geismar und hat dort bereits als A-Jugendlicher im Landesligateam sein Potenzial gezeigt. Der 1,94 Meter große Linkshänder spielt auf der halbrechten Rückraumposition und verstärkt damit auch die Offensive des Burgenteams: „Dies macht uns besonders im Angriff vielseitiger und flexibler“, sagt Böning-Grebe.

Meyners absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr

Der 18-jährige Meyners macht gerade sein Abitur und wird mit der voraussichtlich im Herbst beginnenden Saison 2021/22 in ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der HSG Plesse-Hardenberg starten. Vor acht Jahren hatte der Linkshänder in seinem bisher einzigen Heimatverein, dem MTV Geismar, das Handballspielen begonnen. „Mit dem Wechsel in die Oberliga möchte ich nun den nächsten persönlichen Schritt machen, mich weiterentwickeln und meinen Teil zum Teamerfolg der HSG beitragen“, betont der ehrgeizige Schüler.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Nach Marvin Heidig vom Drittligisten GSV Eintracht Baunatal, Eric Seibt vom Verbandsligisten MTV Rosdorf, Kreisläufer Christopher Barth und Rückraumroutinier Tomislav Zidar (beide vom Kasseler Landesligisten TG Wehlheiden), Torwart Pascal Steinhop vom Verbandsligisten HSG Rhumetal und Sören Schäfer (Northeimer HC) ist Meyners bereits der siebte Neuzugang des Burgenteams.