12. April 2019 / 11:31 Uhr

HSV-Sportchef Becker lobt Ablösebeteiligung von Neuzugang Kinsombi: "Hat eine tolle Fantasie"

HSV-Sportchef Becker lobt Ablösebeteiligung von Neuzugang Kinsombi: "Hat eine tolle Fantasie"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Sportvorstand Ralf Becker (l) plant Neuzugang David Kinsombi (r) als Leistungsträger für die kommenden Spielzeiten ein.
HSV-Sportvorstand Ralf Becker (l) plant Neuzugang David Kinsombi (r) als Leistungsträger für die kommenden Spielzeiten ein. © imago images / Michael Schwarz
Anzeige

Sportvorstand Ralf Becker hat bestätigt, dass sich Neuzugang David Kinsombi an seinem Transfer von Holstein Kiel zum Hamburger SV finanziell selbst beteiligt hat. Beim HSV soll der 23-Jährige in Zukunft eine tragende Rolle einnehmen.

Anzeige
Anzeige

Mittelfeldspieler David Kinsombi vom Zweitligisten Holstein Kiel hat sich an seinem Transfer zum Hamburger SV zur neuen Saison finanziell beteiligt. Das bestätigte Sportvorstand Ralf Becker der Bild. Zuerst hatte das Fachmagazin kicker darüber berichtet. "Davids Seite machte dann einen Vorschlag, weil er unbedingt zu uns wollte", sagte Becker über die Transferverhandlungen. Kinsombi soll nach Informationen des kicker zehn Prozent der Ablösesumme übernommen haben. Die Gesamtkosten des Transfers werden auf drei Millionen Euro geschätzt.

"Er hat eine tolle Fantasie für den HSV. David ist überzeugt, dass es hier für ihn richtig ist, dass der Verein perfekt zu ihm passt und er zusammen mit uns hier in den nächsten Jahren viel bewegen kann", lobte Becker. Der Sportvorstand hatte als damaliger Holstein-Sportchef Kinsombi ablösefrei vom Karlsruher SC nach Kiel geholt. In Hamburg ist der 23 Jahre alte Holstein-Kapitän "als Führungsspieler vorgesehen", sagte Becker.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Becker lobt Kinsombi: "Total intelligenter, bewusster Typ"

Becker bescheinigt seinem künftigen Spieler einen tollen Charakter. "Trotz seines jungen Alters ist er ein total intelligenter, bewusster Typ, der klare Vorstellungen hat. Und dem es nicht nur ums schnelle Geld geht", erklärte Becker. Er setzt auch darauf, dass HSV-Coach Hannes Wolf den entwicklungsfähigen Spieler weiter fördern kann. "David hat bei unserem Trainer ein gutes Gefühl. Er sieht, dass sich junge Spieler bei Hannes Wolf weiterentwickeln, den Durchbruch schaffen können. Bei Stuttgarts Weltmeister Benjamin Pavard oder Dortmunds Jacob Bruun Larsen war Hannes auch ein wichtiger Baustein der Karriere."

Mehr zum Hamburger SV

Im Saisonendspurt kann Kinsombi seinem aktuellen Arbeitgeber Holstein Kiel allerdings nicht helfen. Der 23-Jährige laboriert noch an den Folgen eines Schienbeinbruchs.