04. Mai 2019 / 14:51 Uhr

Der HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Debakel gegen Ingolstadt 

Der HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Debakel gegen Ingolstadt 

Oliver Jensen
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Hamburger SV hat sich im Heimspiel gegen Ingolstadt nicht mit Ruhm bekleckert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der HSV-Profis in der Einzelkritik.
Der Hamburger SV hat sich im Heimspiel gegen Ingolstadt nicht mit Ruhm bekleckert. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der HSV-Profis in der Einzelkritik. © Getty
Anzeige

Der Hamburger SV verpasst die Rückkehr auf Zweitliga-Rang zwei - und liefert gegen den FC Ingolstadt 04 eine fast groteske Leistung ab, die in einer klaren Pleite mündet. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der HSV-Profis.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV hat sich im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga einen weiteren bitteren Ausrutscher geleistet. Der HSV verlor sein Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt 04 deutlich mit 0:3 (0:1) und verpasste damit die Rückkehr auf einen direkten Aufstiegsplatz. Die Mannschaft des umstrittenen Trainer Hannes Wolf steht zwei Spieltage vor dem Ende der Saison weiter auf dem vierten Platz und würde Stand jetzt die Rückkehr in die Bundesliga verpassen.

Für den SPORTBUZZER hat unser Reporter Oliver Jensen das Spiel der Hamburger im Volksparkstadion genau beobachtet. Seine Schlussfolgerungen hat er in Form von Schulnoten für die HSV-Profis in der Bildergalerie

Der HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Debakel gegen Ingolstadt

Der Hamburger SV hat sich im Heimspiel gegen Ingolstadt nicht mit Ruhm bekleckert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der HSV-Profis in der Einzelkritik. Zur Galerie
Der Hamburger SV hat sich im Heimspiel gegen Ingolstadt nicht mit Ruhm bekleckert. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der HSV-Profis in der Einzelkritik. ©
Anzeige

HSV-Trainer Wolf sammelt keine Argumente für weitere Zusammenarbeit

Das peinliche Debakel gegen die akut abstiegsbedrohten, wenngleich formstarken Ingolstädter, liefert Trainer Wolf, der seine Mannschaft extra zu einem Kurztrainingslager nach Rotenburg beordert hatte, keine Argumente für eine weitere Zusammenarbeit mit den Hamburgern. Die kriselnden Hamburger drohen wenige Spieltage vor Schluss die überlebenswichtige Rückkehr in die Bundesliga zu verspielen und strahlen seit Wochen keinerlei Torgefahr aus.

"Wenn wir die ganze Saison sehen, entwickeln wir viel zu wenig nach vorne", sagte Wolf, der mit seiner Mannschaft am kommenden Wochenende zum möglicherweise entscheidenden Showdown beim Tabellenzweiten SC Paderborn antreten muss, nach der jüngsten Niederlage gegen Union Berlin. Gegen Ingolstadt nahm die Abschlusschwäche fast groteske Züge an: Nach einem Patzer von Lacroix, den Lezcano (8.) zum Ingolstädter Führungstor nutzte, konnte sich der HSV kaum Torchancen herausspielen. Die Quittung folgte in der zweiten Hälfte über Konter, die der FCI durch Thomas Pledl (68.) und Marcel Gaus (72.) nutzen konnte.


Hier abstimmen: Schafft der HSV noch den Aufstieg?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt