07. Februar 2019 / 18:15 Uhr

Offiziell: Fiete Arp wechselt vom HSV zum FC Bayern - Transfer spätestens 2020

Offiziell: Fiete Arp wechselt vom HSV zum FC Bayern - Transfer spätestens 2020

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Juwel Jann-Fiete Arp wechselt spätestens im Jahr 2020 zum FC Bayern München.
HSV-Juwel Jann-Fiete Arp wechselt spätestens im Jahr 2020 zum FC Bayern München. © imago/Montage
Anzeige

Der Transfer-Hammer in der Bundesliga ist perfekt. Der Hamburger SV und FC Bayern haben den Transfer von Junioren-Nationalspieler Jann-Fiete Arp zum Rekordmeister bestätigt. Arp wird spätestens im Jahr 2020 Bayern-Profi.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV hat sein Juwel Jann-Fiete Arp an den FC Bayern München verkauft. Auf ihren Webseiten bestätigte HSV und FCB den Arp-Transfer. Die Vereinbarung enthält laut den Mitteilungen flexible Wechselzeiträume: So könne der 19-jährige Stürmer schon im Sommer 2019 nach München wechseln, oder er wird erst zur Saison 2020/21 Profi des FC Bayern. Die Entscheidung über den Wechsel-Zeitraum könne nur Arp allein treffen.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

HSV und FC Bayern bestätigen Bericht: Arp kann sich Wechsel-Zeitpunkt aussuchen

Der HSV und der FC Bayern bestätigen damit einen Bericht der Bild vom Mittwochabend. Über die Ablöse machten beide Klubs allerdings keine Angaben. Laut Bild habe der FC Bayern Arp für die Ablöse von 2,5 Millionen Euro im Sommer 2018 verpflichtet. Gleichzeitig verlängerte der 19-Jährige seinen Vertrag bei den Hamburgern bis 2020.

Mehr zu Jann-Fiete Arp

HSV-Vorstand Ralf Becker sieht den Arp-Transfer positiv: "Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen. Er wollte dann unbedingt erst einmal hierbleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern", sagte er laut Mitteilung.

HSV-Talent aus Segeberg: Die Jugend von Jann-Fiete Arp

Jann-Fiete Arp (Zweiter von oben links) im Kreise seiner Mitspieler bei den E-Junioren des SV Wahlstedt. Zur Galerie
Jann-Fiete Arp (Zweiter von oben links) im Kreise seiner Mitspieler bei den E-Junioren des SV Wahlstedt. ©

Kam es deshalb zum Bayern-Transfer von Arp?

Schon seit Monaten wurde darüber spekuliert, dass Arp zum FC Bayern wechseln könnte. Arps Berater ist Jürgen Milewski, der auch Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic betreute, als dieser noch als Spieler aktiv war. Heute sind beide noch befreundet.

Laut Bild sollen die Bayern Arp mit einem Jahresgehalt von fünf Millionen Euro und einer Vertragslaufzeit von mindestens vier Jahren gelockt haben. Arps Vater Falko soll seinen Sohn demnach zu einer Unterschrift beim FC Bayern gedrängt haben. Im vergangenen Sommer, als der HSV in Österreich im Trainingslager weilte, soll der Vertrag ausgehandelt worden sein.