19. Januar 2020 / 13:50 Uhr

HSV-Trainer Dieter Hecking zieht Trainingslager-Fazit: An diesen Dingen haben wir gearbeitet

HSV-Trainer Dieter Hecking zieht Trainingslager-Fazit: An diesen Dingen haben wir gearbeitet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Dieter Hecking zeigt sich mit dem Trainingslager des Hamburger SV durchaus zufrieden.
Trainer Dieter Hecking zeigt sich mit dem Trainingslager des Hamburger SV durchaus zufrieden. © imago images/Michael Schwarz/Montage
Anzeige

Der Hamburger SV hat sein Trainingslager in Portugal beendet. Trainer Dieter Hecking bilanziert vor dem Rückrundenstart der 2. Liga, wo er im Training angesetzt und welche Fortschritte sein Team in Lagos gemacht hat.

Anzeige
Anzeige

Dieter Hecking hat eine positive Bilanz des Trainingslagers des Hamburger SV in Portugal gezogen. "Insgesamt gesehen bin ich zufrieden, wie die Mannschaft mitgezogen hat und wie weit wir auch im körperlichen Bereich sind", sagte der Trainer des Zweitligisten auf der Homepage des Klubs. Der Tabellenzweite reiste am Samstag aus Lagos ab, wo er sich auf die Saison-Fortsetzung vorbereitet hatte. Im einzigen Testspiel in Portugal hatten die Hanseaten gegen den FC Seoul aus Südkorea 1:1 gespielt. Auf dem Rückweg nach Hamburg tritt die Mannschaft am Sonntagnachmittag noch beim Schweizer Erstligisten FC Basel an.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir haben an unseren Schwerpunkten, an unseren Schwachstellen gearbeitet: an unserer Kompaktheit, dem Umschaltspiel von Offensive auf Defensive und dem Gegenpressing", berichtete Hecking über die Trainingsinhalte in Portugal. "Das konnten wir deutlich verbessern, denn die Jungs haben verstanden, worum es geht und dass jeder mitarbeiten muss." In den nächsten Tagen in Hamburg werde er mit dem Team an der Offensive arbeiten, kündigte der 55-Jährige an.

Neuzugänge Schaub und Beyer überzeugen

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Getrübt wurde sein Fazit davon, dass Kapitän Aaron Hunt und Stürmer Martin Harnik wegen ihrer Verletzungen nicht mittrainieren konnten. Zudem musste Jairo Samperio wegen einer Oberschenkelverletzung schon am Freitag gemeinsam mit Harnik aus Lagos abreisen. Einen guten Eindruck hinterließen die beiden Winterzugänge Louis Schaub, der vom 1. FC Köln geliehen ist, für das Offensivspiel und Jordan Beyer, der von Mönchengladbach geliehen ist, als Rechtsverteidiger.

"Bei uns in der sportlichen Leitung waren wir uns einig, dass beide Spieler sehr gut zu uns passen und den Kader verstärken", meinte Hecking. Nach der Partie in Basel bestreitet der HSV noch ein Testspiel am Donnerstag um 18.30 Uhr beim Regionalligisten VfB Lübeck. Das erste Punktspiel steht am 30. Januar gegen den 1. FC Nürnberg an.