04. Februar 2020 / 19:54 Uhr

Überraschende Rückkehr: Robin John tritt beim HSV die Lux-Nachfolge an!

Überraschende Rückkehr: Robin John tritt beim HSV die Lux-Nachfolge an!

Uwe Serreck
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zurück in Anderten: Drei Jahre spielte Robin John (Mitte) für den HSV Hannover. Nun kehrt er zurück - als Trainer.
Zurück in Anderten: Drei Jahre spielte Robin John (Mitte) für den HSV Hannover. Nun kehrt er zurück - als Trainer. © imago/Eibner
Anzeige

Mit der Verpflichtung ihres neuen Trainers ist den Drittligahandballern des HSV Hannover ein Paukenschlag gelungen. Robin John wird in der neuen Saison Nachfolger von Stephan Lux, der die Anderter im Sommer nach elf Jahren verlässt.

Anzeige
Anzeige

Den Namen des 28-Jährigen, der aktuell noch im Kader des Ligarivalen Eintracht Hildesheim steht, hatte außerhalb des Vereins wohl niemand auf dem Zettel. Noch am Samstag, am Rande des Derbys gegen Burgwedel (20:35), wurde spekuliert.

Lutz Ewert sagt ab

Heißer Kandidat schien Lutz Ewert vom Oberligisten Lehrter SV zu sein. Der hatte das HSV-Angebot jedoch bereits am vergangenen Donnerstag abgelehnt.

Vor 14 Tagen klopfte Geschäftsführer Friedhelm Brandes auch bei John an. „Ich wusste, dass Robin wegen einer Verletzung keinen neuen Vertrag bekommt, und außerdem war er lange bei uns.“ Der Rückraumspieler kam 2005 in der B-Jugend von der HSG Langenhagen zum TSV Anderten und spielte dort von 2009 bis 2012. Zuletzt mit Torhüter Götz Heuer und Kapitän Hendrik Benckendorf.

Mehr Berichte aus der Region

Dass zwei Führungsspieler älter sind als der neue Trainer, ist für Brandes („Der Trend geht zu jungen Trainern") kein Problem. Trotzdem war es John wichtig, vor seiner Zusage das Gespräch mit dem Mannschaftsrat zu suchen, dem auch Sebastian Czok und Philip Müller angehören. Das Treffen lief sehr positiv.

„Robin ist ein spielintelligenter Typ"

„Ich übernehme eine intakte Mannschaft und ich denke, es ist von Vorteil, dass ich den Verein kenne“, sagt John. Brandes hält ihn nicht nur deshalb für die ideale Besetzung, um in die großen Fußstapfen zu treten, die Stephan Lux hinterlassen wird. „Robin ist ein spielintelligenter Typ - und er kennt die 3. Liga.“

Bilder vom Handball-Spiel der 3. Liga Nord-Ost zwischen dem HSV Hannover und Handball Hannover-Burgwedel

Jonas Lange, Keeper des HSV Hannover, muss oft hinter sich greifen. Zur Galerie
Jonas Lange, Keeper des HSV Hannover, muss oft hinter sich greifen. ©
Anzeige

John reißt sich im Dezember zum zweiten Mal das Kreuzband

Der neue HSV-Coach spielt seit 2012 in Hildesheim und hatte einen unterschriftsreifen Vertrag vorliegen, ehe er sich Anfang Dezember zum zweiten Mal das Kreuzband riss. „Das war Pech“, sagt John, der seine Karriere eigentlich fortsetzen wollte. Das „total überraschende“ Angebot des HSV hat ihn zum Umdenken bewegt. „Außerdem bekommt man solch eine Chance wohl nur einmal.“

Neben vier Jahren Zweitligaerfahrung als Spieler bringt John die Erfahrung von fünf Jahren als Trainer der zweiten Mannschaft von Eintracht Hildesheim mit. Die wird er noch bis Saisonende betreuen, parallel aber in die Planungen beim HSV eingebunden sein.

HSV-Geschäftsführer Friedhelm Brandes (links) freut sich, dass Robin John nach Anderten zurückkehrt.
HSV-Geschäftsführer Friedhelm Brandes (links) freut sich, dass Robin John nach Anderten zurückkehrt. © privat

Menke soll auf Schroeter folgen

Mit der Vorstellung des Trainers hat der HSV die wichtigste Personalie des kleinen Umbruchs, der nach der Saison stattfindet, geregelt. Auch beim Ersatz für Manager Dirk Schroeter, der ebenfalls im Sommer aufhört, zeichnet sich eine Lösung ab.

Bodo Menke, seit 1979 im Verein, wurde auf einer Sponsorenveranstaltung Mitte Januar bereits vorgestellt. Mit einem zweiten Kandidaten ist Brandes einig. Es geht nur noch darum, mit dem Vorstand der Handballsparte die Aufgabenverteilung abzustimmen. „Ich denke, dass wir das hinbekommen“, sagt der Geschäftsführer. Ziel ist eine engere Verzahnung der ersten Mannschaft mit dem Verein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt