28. September 2018 / 19:55 Uhr

HSV-Juwel Fiete Arp hetzt bei Instagram gegen FC St. Pauli

HSV-Juwel Fiete Arp hetzt bei Instagram gegen FC St. Pauli

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jann-Fiete Arp hatte das Profilbild seines Instagram-Accounts am Freitag geändert - es zeigte ein beleidigendes Banner gegen den FC St. Pauli.
Jann-Fiete Arp hatte das Profilbild seines Instagram-Accounts am Freitag geändert - es zeigte ein beleidigendes Banner gegen den FC St. Pauli. © imago/Sven Simon
Anzeige

UPDATE: Die Emotionen vor dem Derby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli am Sonntag kochen schon jetzt über: HSV-Juwel Jann-Fiete Arp hatte am Freitag sein Instagram-Profilbild geändert. Es zeigte ein beleidigendes Banner in Richtung der Fans des FC St. Pauli - mittlerweile hat er das Bild wieder geändert.

So kennt man Jann-Fiete Arp eigentlich nicht: Der erst 18 Jahre alte Hoffnungsträger des Hamburger SV sorgt mit einer Profilbild-Änderung auf seiner Instagram-Seite für Ärger. Statt eines Porträtfotos von ihm war auf seinem Profil am Freitag-Nachmittag ein Banner mit der Aufschrift "Fuck FCSP" zu sehen. "FCSP" sind die Initialen des Stadt-Konkurrenten FC St. Pauli - ein klarer Affront gegen den Zweitliga-Konkurrenten und das ausgerechnet vor dem Derby zwischen dem HSV und Pauli am Sonntag.

Anzeige

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Droht Arp für sein Instagram-Profilbild nun eine Strafe?

Arp ist seit Sommer 2017 mit einem Profivertrag beim HSV ausgestattet. Zuvor durchlief er seit 2010 fast alle Jugend-Stationen des Hamburger SV. In 21 HSV-Spielen erzielte der Stürmer drei Treffer und gab eine Vorlage. In der aktuellen Saison in der 2. Liga kam Arp allerdings erst zweimal zum Einsatz - für jeweils zwölf Minuten gegen den 1. FC Heidenheim und zuletzt gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Beim sonst so zurückhaltenden Arp überrascht die Erneuerung seines Profilfotos und das damit verbundene Hetzen gegen den FC St. Pauli bei Instagram. Es könnte eventuell sogar eine Strafe für den 18-Jährigen drohen - der DFB sieht solche Verhöhnungen nicht gern.

UPDATE: Am späten Nachmittag änderte Arp sein Profilbild bei Instagram wieder. Es zeigt wieder ein Bild von ihm selbst. HSV-Trainer Christian Titz tadelte seinen Youngster auf der Pressekonferenz vor dem Spiel trotzdem: "Fiete ist ein ganz spezieller Junge. Er war schon als Jugendspieler bei den Derbys bis in die Haarspitzen motiviert. Aber da ist er ein Stück zu weit gegangen."

Anzeige

Hier abstimmen: Wer gewinnt das Derby - der HSV oder St. Pauli?



[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.