18. Mai 2021 / 09:02 Uhr

Verstoß gegen "teaminterne Regeln": HSV streicht Jeremy Dudziak aus Kader

Verstoß gegen "teaminterne Regeln": HSV streicht Jeremy Dudziak aus Kader

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Hamburger SV verzichtet gegen Eintracht Braunschweig auf Jeremy Dudziak.
Der Hamburger SV verzichtet gegen Eintracht Braunschweig auf Jeremy Dudziak. © IMAGO/Nordphoto
Anzeige

Interimstrainer Horst Hrubesch hat Jeremy Dudziak aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader des Hamburger SV für den Saisonabschluss gegen Eintracht Braunschweig gestrichen.

Anzeige

Der Hamburger SV verzichtet in seinem abschließenden Zweitliga-Spiel am kommenden Sonntag gegen Eintracht Braunschweig auf Jeremy Dudziak. Der Mittelfeldakteur wurde nach der 2:3-Niederlage beim VfL Osnabrück von Interimstrainer Horst Hrubesch aus dem Kader für die Partie gestrichen, teilte der HSV mit. Grund: Der 25-Jährige habe sich "nicht an einfache teaminterne Regeln gehalten", hieß es. Ob die Suspendierung auch Folgen für die kommende Saison haben wird, blieb offen. Dudziaks Vertrag läuft noch bis 2022.

Anzeige

Der gebürtige Hamburger war nach seiner Ausbildung in den Nachwuchsabteilungen von Schalke 04 und Borussia Dortmund im Sommer 2015 in seine Heimatstadt zurückgekehrt und lief dort zunächst für den FC St. Pauli auf. 2019 wechselte Dudziak zum HSV und absolvierte für den Klub bisher 58 Pflichtspiele. Zu der angestrebten Bundesliga-Rückkehr konnte aber auch er nicht beitragen. Schon vor dem Saisonabschluss steht fest, dass der Traditionsklub in der kommenden Spielzeit weiterhin zweitklassig ist.

Somit hat die Partie gegen die Eintracht für die Hamburger auch nur noch statistischen Wert. Der Tabellenvorletzte Braunschweig hofft hingegen, auf der Zielgeraden doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.