23. Juli 2020 / 13:18 Uhr

Bericht: HSV-Keeper Julian Pollersbeck im Visier des VfB Stuttgart - Alternative zu Kobel?

Bericht: HSV-Keeper Julian Pollersbeck im Visier des VfB Stuttgart - Alternative zu Kobel?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Keeper Julian Pollersbeck steht offenbar auf der Einkaufsliste des VfB Stuttgart.
HSV-Keeper Julian Pollersbeck steht offenbar auf der Einkaufsliste des VfB Stuttgart. © © Claus Bergmann / imago images / Montage
Anzeige

Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach einer adäquaten Alternative zu Wunschkandidat Gregor Kobel offenbar fündig geworden. Einem Bericht zufolge planen die Schwaben die Verpflichtung von HSV-Keeper Julian Pollersbeck, sollte sich ein Transfer von Kobel zerschlagen.

Anzeige
Anzeige

Der VfB Stuttgart hat offenbar ein Auge auf Torwart Julian Pollersbeck vom Zweitligisten Hamburger SV geworfen. Nach Angaben des Kicker haben die Schwaben bereits Kontakt mit dem Management des 25-Jährigen aufgenommen. Pollersbeck sei ein Kandidat bei den Stuttgartern, sollte der Transfer von Wunschkeeper Gregor Kobel nicht zustande kommen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 22 Jahre alte Kobel war bereits in der vergangenen Saison von der TSG 1899 Hoffenheim an den VfB ausgeliehen worden und stand in der abgelaufenen Zweitliga-Saison der Schwaben in 31 Liga-Partien auf dem Platz. Die Stuttgarter möchten den Schweizer fest verpflichten, die von Hoffenheim geforderten fünf Millionen Euro sind dem VfB jedoch zu viel. Im Kraichgau besitzt der auch bei anderen Klubs begehrte Kobel noch einen Vertrag bis zum Juni 2021. Eine günstigere Option wäre daher Pollersbeck, dessen Kontrakt in Hamburg ebenfalls noch bis 2021 läuft. Der ehemalige U21-Europameister war 2017 vom 1. FC Kaiserslautern an die Elbe gewechselt.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

In der vergangenen Saison hatte er seinen Stammplatz auch aufgrund von mehreren Verletzungen an Daniel Heuer Fernandes verloren, war zwischenzeitlich sogar nur die Nummer drei. Erst im Schlussspurt der Saison setzte Trainer Dieter Hecking wieder auf Pollersbeck, ließ ihn die letzten sechs Partien spielen. Der Schlussmann wäre einer der wenigen Spieler, für die der HSV in der laufenden Transferperiode eine Ablösesumme erhalten könnte. Pollersbeck wurde bereits mit Bundesligist Union Berlin in Verbindung gebracht.