28. April 2021 / 09:54 Uhr

Rückschlag für den HSV: Kreuzbandriss bei U21-Nationalspieler Stephan Ambrosius 

Rückschlag für den HSV: Kreuzbandriss bei U21-Nationalspieler Stephan Ambrosius 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stephan Ambrosius fehlt dem HSV mehrere Monate.
Stephan Ambrosius fehlt dem HSV mehrere Monate. © Getty Images
Anzeige

Der Hamburger SV muss im Aufstiegsrennen und auch zu Beginn der kommenden Saison auf Stephan Ambrosius verzichten. Wie der HSV am Mittwoch bekanntgab, zog sich der Verteidiger beim Training einen Kreuzbandriss zu.

Bittere Nachricht für den Hamburger SV und Stephan Ambrosius: Der Innenverteidiger hat sich erneut das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Bereits im Dezember 2018 hatte sich Ambrosius die gleiche Verletzung zugezogen. Damals musste der Zweitliga-Klub fast 200 Tage lang auf den Defensivspieler verzichten. Jetzt droht dem 22-Jährigen eine ähnlich lange Pause.

Anzeige

Wie der HSV am Mittwoch bekanntgab, verletzte sich Ambrosius bei der Trainingseinheit am Dienstag. Eine MRT-Untersuchung im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) habe für Gewissheit gesorgt. Der U21-Nationalspieler werde "einige Monate ausfallen", heißt es in einer offiziellen Mitteilung des Klubs. Neben dem Endspurt in der aktuellen Zweitliga-Saison verpasst der gebürtige Hamburger auch die U21-EM, die am 31. Mai mit der Endrunde fortgesetzt wird. Via Instagram reagierte der 22-Jährige auf die bittere Diagnose und postete ein Zitat: "Nichts kann Gottes Plan für dein Leben bremsen."

Ambrosius erarbeitete sich in dieser Spielzeit einen Stammplatz beim HSV. Der Verteidiger stand in 26 von möglichen 31 Pflichtspielen in der aktuellen Saison für die Rothosen auf dem Platz. "Auf dem anstehenden Reha-Weg wird der HSV den Hamburger Jung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Wir stehen an deiner Seite und wünschen eine schnelle Genesung, Stephan", teilt der Klub mit.