20. Mai 2019 / 17:41 Uhr

"Den HSV lieben gelernt": So emotional verabschiedet sich Lewis Holtby

"Den HSV lieben gelernt": So emotional verabschiedet sich Lewis Holtby

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lewis Holtby hat sich mit einer emotionalen Grußbotschaft von den Fans des HSV verabschiedet.
Lewis Holtby hat sich mit einer emotionalen Grußbotschaft von den Fans des HSV verabschiedet. © dpa / Facebook
Anzeige

Lewis Holtby verlässt den Hamburger SV nach fünf Jahren am Ende der Saison. Nach dem letzten Saisonspiel gegen Duisburg hat der Ex-Nationalspieler sich in einer emotionalen Videobotschaft von den HSV-Fans verabschiedet.

Anzeige
Anzeige

Mit einem emotionalen Video via Facebook hat sich Lewis Holtby von den Fans des Zweitligisten Hamburger SV verabschiedet. „Nach fünf Jahren ist es Zeit, tschüss zu sagen. Und danke zu sagen vor allen Dingen. Für euren Support, für eure Liebe, für eure Hingabe für diesen Klub“, sagte der Mittelfeldspieler am Montag. Er habe „den Klub richtig lieben und schätzen gelernt. Ich bin dankbar für die Zeit“, fügte der 28-Jährige hinzu. „Ich werde den Volkspark, das Volksparkstadion unglaublich vermissen.“

Holtby war 2014 von Tottenham Hotspur zu den Hanseaten gekommen. Im vergangenen Jahr stieg er mit dem HSV aus der Bundesliga ab. In diesem Jahr verpasste er mit den Hamburgern die sofortige Rückkehr. Im vergangenen Juni bekannte sich Holtby zum HSV und wurde öffentlichkeitswirksam lebenslanges Mitglied.

Diese Stars schafften den Durchbruch beim HSV nicht

Alex Silva, Thiago Neves und auch Jonathan Pitroipa schafften den Durchbruch beim HSV nicht. Sie waren nicht die einzigen. Wer noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. Zur Galerie
Alex Silva, Thiago Neves und auch Jonathan Pitroipa schafften den Durchbruch beim HSV nicht. Sie waren nicht die einzigen. Wer noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. ©
Anzeige

Neuer Holtby-Klub ist noch unbekannt

Weil er sich vor dem wichtigen Spiel bei Union Berlin Ende April weigerte, mit in die Hauptstadt zu fahren, da er nicht für die Startelf vorgesehen war, wurde er aus dem Profi-Kader für die letzten vier Punktspiele verbannt. Das Saisonfinale am Sonntag gegen den MSV Duisburg (3:0) beobachtete er von der Tribüne aus. Für welchen Verein er künftig spielt, ist unbekannt.

Tschüß, Hamburg.

DANKE ⚫️⚪️🔷 #einmalhsvimmerhsv

Gepostet von Lewis Holtby am Montag, 20. Mai 2019

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt