17. Juli 2021 / 19:19 Uhr

HSV mit erfolgreicher Generalprobe gegen Basel - Neuzugang Sebastian Schonlau neuer Kapitän

HSV mit erfolgreicher Generalprobe gegen Basel - Neuzugang Sebastian Schonlau neuer Kapitän

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Neuzugang Sebastian Schonlau wird in der kommenden Saison die Kaptätsbinde tragen. 
HSV-Neuzugang Sebastian Schonlau wird in der kommenden Saison die Kaptätsbinde tragen.  © IMAGO/Passion2Press/Sepp Spiegl (Montage)
Anzeige

Vor dem Pflichtspielstart am kommenden Freitag gegen den FC Schalke 04 feierte der Hamburger SV am Samstag einen knappen 1:0-Erfolg gegen den FC Basel. Vor dem Spiel gaben die Hanseaten bekannt, dass Neuzugang Sebastian Schonlau die Kapitänsbinde tragen wird. 

Anzeige

Der Hamburger SV hat den letzten Härtetest vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga bestanden. Sechs Tage vor dem Gastspiel beim FC Schalke 04 gelang den Hanseaten am Samstag ein 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den 20-maligen Schweizer Meister FC Basel. Manuel Wintzheimer (40. Minute) erzielte vor rund 4000 Zuschauern im Volksparkstadion das Siegtor für den HSV, bei dem der neue Trainer Tim Walter in der zweiten Halbzeit im Team kräftig durchtauschte.

Anzeige

Vor dem Spiel hatte der HSV mitgeteilt, dass Zugang Sebastian Schonlau der neue Mannschaftskapitän ist. Stellvertreter des erst in diesem Sommer vom SC Paderborn geholten 26 Jahre alten Abwehrspielers ist Linksverteidiger Tim Leibold (27), der in der vorigen Saison die Kapitänsbinde getragen hatte. HSV-Coach Walter hatte in dieser Woche angekündigt, dass er - im Gegensatz zu seinem Vorgänger Daniel Thioune - den Mannschaftsführer für diese Spielzeit bestimmen werde.

Boldt erschüttert über Hochwasser-Katastrophe

Am Rande des Testspiels am Samstag zeigte sich HSV-Sportvorstand Jonas Boldt von den Folgen der Regenfluten mit vielen Toten und Vermissten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen betroffen. "Trotz der Vorfreude auf unseren Saisonstart sind diese Tage natürlich geprägt von den schlimmen Geschehnissen in den Flutgebieten", sagte der 39-Jährige in einer Vereinsmitteilung bei der Saisoneröffnung des Fußball-Zweitligisten am Samstag im Volksparkstadion. "Die Ereignisse sind schrecklich. Und die tragischen Geschichten der Flutopfer lösen bei uns tiefe Bestürzung aus. Wir hoffen, dass vielen Betroffenen schnell geholfen werden kann", betonte Boldt. Der HSV startet am Freitag (20.30 Uhr) beim Bundesligaabsteiger FC Schalke 04 in die neue Spielzeit.