13. April 2019 / 12:55 Uhr

HSV zittert vor Top-Spiel beim 1. FC Köln um Einsatz von Pierre-Michel Lasogga

HSV zittert vor Top-Spiel beim 1. FC Köln um Einsatz von Pierre-Michel Lasogga

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga könnte im Top-Spiel beim 1. FC Köln ausfallen
HSV-Stürmer Pierre-Michel Lasogga könnte im Top-Spiel beim 1. FC Köln ausfallen © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Dem Hamburger SV droht für das Top-Spiel der 2. Liga am Montag beim 1. FC Köln der Ausfall von Pierre-Michel Lasogga. Der Torjäger leidet an einer Adduktorenverletzung.

Anzeige
Anzeige

Nach der bitteren 1:2-Heimpleite gegen den 1. FC Magdeburg droht dem Hamburger SV im Kampf um den Aufstieg der nächste Dämpfer. Torjäger Pierre-Michel Lasogga fehlte auch am Samstag im Mannschaftstraining und könnte im Top-Spiel am Montag beim 1. FC Köln ausfallen. "Er hat eine Verhärtung der Adduktoren im rechten Oberschenkel. Es wird knapp", sagte Trainer Hannes Wolf, der nach nur einem Punkt aus den letzten drei Partien unter Druck steht.

Mehr vom SPORTBUZZER

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Lasogga ist mit insgesamt 19 Pflichtspieltreffern der gefährlichste Angreifer des DFB-Pokal-Halbfinalisten, der in Köln wohl weiterhin auf Spielmacher Aaron Hunt verzichten muss. Der angeschlagene Kapitän trainierte am Samstag ebenso wie Hee-chan Hwang nur individuell. Der HSV liegt in der Tabelle der 2. Liga derzeit auf dem zweiten Rang. Spitzenreiter Köln ist bereits um sieben Punkte enteilt. Der Dritte Union Berlin hätte am Freitag mit einem Heimsieg gegen Jahn Regensburg an den Hamburgern vorbeiziehen können, musste sich aber mit einem 2:2 begnügen.