21. Dezember 2019 / 15:10 Uhr

HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Remis beim SV Darmstadt 98

HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Remis beim SV Darmstadt 98

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Hamburger SV ist trotz zweimaliger Führung in Darmstadt nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen. Wir haben die HSV-Profis in unserer Einzelkritik benotet.
Der Hamburger SV ist trotz zweimaliger Führung in Darmstadt nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen. Wir haben die HSV-Profis in unserer Einzelkritik benotet. © imago images / Jan Huebner
Anzeige

Der Hamburger SV wartet weiterhin seit August auf einen Auswärtssieg. Auch beim SV Darmstadt 98 konnte das Team von Trainer Dieter Hecking nicht gewinnen - die Partie am "Bölle" endete 2:2. SPORTBUZZER-Reporter Oliver Jensen war vor Ort und hat die HSV-Profis benotet.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV kann den "Auswärtsfluch" einfach nicht durchbrechen. Die Mannschaft von Dieter Hecking kam beim SV Darmstadt 98 nicht über ein 2:2 hinaus. Der Ex-Bundesligist wartet nun seit dem 25. August auf einen Auswärtssieg und ist seit vier Spielen ohne Sieg. Für die Norddeutschen trafen Lukas Hinterseer (18.) und Bakery Jatta (45.). Für Darmstadt traf Serdar Dursun gleich doppelt (32. und 58.). Die Hamburger beenden das Jahr 2019 somit auf dem 2. Tabellenplatz in der 2. Liga. Das erste Pflichtspiel im Jahre 2020 findet am 30. Januar im heimischen Volksparkstadion gegen den 1. FC Nürnberg statt.

Für den SPORTBUZZER hat Reporter Oliver Jensen das Spiel gegen den SV Darmstadt 98 verfolgt und bewertet die Leistungen der HSV-Profis in unserer Einzelkritik!

HSV in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel beim SV Darmstadt 98

Daniel Heuer Fernandes - NOTE 5: Der Torwart lässt den Ball vor dem Gegentreffer zum 2:2 nach vorne abklatschen und ermöglicht dadurch den Ausgleichstreffer – ein klarer Torwartfehler. Am Gegentor zum 0:1 ist ihm hingegen kein Vorwurf zu machen. Positiv war, dass er in der 43. Minute ein mögliches Eigentor von Timo Letschert verhindert. Zur Galerie
Daniel Heuer Fernandes - NOTE 5: Der Torwart lässt den Ball vor dem Gegentreffer zum 2:2 nach vorne abklatschen und ermöglicht dadurch den Ausgleichstreffer – ein klarer Torwartfehler. Am Gegentor zum 0:1 ist ihm hingegen kein Vorwurf zu machen. Positiv war, dass er in der 43. Minute ein mögliches Eigentor von Timo Letschert verhindert. ©
Mehr vom SPORTBUZZER

Dursun und Videobeweis retten Darmstadt

Die 14.875 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor sahen eine muntere Partie, in der sich die Gäste mit Bakery Jatta (8.) erstmals gefährlich dem Lilien-Tor näherten und wenig später auch in Führung gingen: Hinterseer köpfte nach Vorarbeit von Khaled Narey ein. Darmstadt wurde aktiver und kam durch den gebürtige Hamburger Dursun zum Ausgleich. Nach einem Pfostentreffer von Leibold staubte Jatta kurz vor der Pause zur erneuten Führung des HSV ab. Im zweiten Durchgang bescherte ebenfalls ein Abstauber den SV-Ausgleich durch Dursun. Das mögliche Siegtor durch Rick van Drongelen (78.) wurde nach Überprüfung per Videobeweis aberkannt.