08. Mai 2019 / 17:57 Uhr

Bitterer HSV-Rückschlag: Leistungsträger Orel Mangala fehlt im Kampf um den Aufstieg

Bitterer HSV-Rückschlag: Leistungsträger Orel Mangala fehlt im Kampf um den Aufstieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Orel Mangala steht dem Hamburger SV im Saisonfinale nicht zur Verfügung.
Orel Mangala steht dem Hamburger SV im Saisonfinale nicht zur Verfügung. © imago images / Michael Schwarz
Anzeige

Der Hamburger SV muss im Saison-Endspurt auf Orel Mangala verzichten. Für Trainer Hannes Wolf ist der Verlust seines Ideengebers vor dem wohl entscheidenden Duell mit Paderborn eine ganz bittere Nachricht.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV muss im Saisonfinale der 2. Bundesliga auf Orel Mangala verzichten. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler hat im Training wie befürchtet einen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel erlitten und wird zwei bis drei Wochen ausfallen, teilte der HSV nach einer eingehenden Untersuchung am Mittwoch mit.

Die Leihgabe des VfB Stuttgart, die in dieser Saison zu den wenigen Leistungsträgern des HSV zählte, steht dem strauchelnden Tabellenvierten damit in den noch ausstehenden Punktspielen am Sonntag beim SC Paderborn und eine Woche später gegen den MSV Duisburg nicht zur Verfügung.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©
Anzeige

Comeback für die Relegationsspiele nicht wahrscheinlich

Auch wenn der HSV die Relegationsspiele gegen den Drittletzten der Bundesliga erreichen sollte, würde die Zeit für ein Comeback Mangalas knapp werden. Die beiden Partien finden am 23. und 27. Mai statt. Anschließend wird der junge Belgier zu seinem Klub VfB Stuttgart zurückkehren, einem möglichen Gegner der Hamburger in der Relegation.

Mehr zum HSV

Mangala kam in dieser Saison wettbewerbsübergreifend in 34 Spielen für die Hamburger zum Einsatz und schoss ein Tor. Unter Trainer Hannes Wolf, mit dem der Belgier schon in Stuttgart erfolgreich zusammengearbeitet hatte, stand Mangala in jedem Spiel in der Startelf. Mit nur zwei Ausnahmen: Die Partie gegen Fürth (der HSV siegte 1:0) verpasste Mangala wegen einer Gelbrotsperre, die 0:2-Pleite bei Union Berlin vorige Woche verletzungsbedingt.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN