30. Januar 2021 / 15:00 Uhr

2. Liga kompakt: Kittel schießt HSV in Richtung Aufstieg - Kiel feiert Sieg gegen Braunschweig

2. Liga kompakt: Kittel schießt HSV in Richtung Aufstieg - Kiel feiert Sieg gegen Braunschweig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hatten am Samstag Grund zum Jubeln: Der HSV und Holstein Kiel.
Hatten am Samstag Grund zum Jubeln: Der HSV und Holstein Kiel. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Sonny Kittel schießt den Hamburger SV mit einem Doppelpack zum Sieg gegen den SC Paderborn. Holstein Kiel gewinnt gegen Eintracht Braunschweig souverän. Jahn Regensburg feiert späten Punktgewinn gegen Darmstadt 98.

Hamburger SV - SC Paderborn 3:1 (2:1)

Sonny Kittel hat den Hamburger SV ein weiteres Stückchen in Richtung Bundesliga-Aufstieg geschossen. Der 28-Jährige steuerte beim 3:1 (2:1) gegen den SC Paderborn zwei Treffer bei (22. und 53.) und war somit maßgeblich daran beteiligt, dass der Tabellenführer zum neunten Mal nacheinander ungeschlagen blieb. In einem guten Zweitliga-Spiel brachte Moritz Heyer den HSV bereits nach acht Minuten in Führung, Kittel traf knapp eine Viertelstunde später mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:0. Nachdem Sven Michel der Anschlusstreffer für die Gäste gelungen war (41.), schloss Kittel nach der Pause einen bärenstarken Hamburger Angriff zum dritten Treffer der Platzherren ab. Bundesliga-Absteiger Paderborn, der die erste Niederlage seit knapp vier Wochen kassierte, steckt in der Tabelle damit weiter im Mittelfeld fest.

Anzeige

Holstein Kiel - Eintracht Braunschweig 3:1 (3:0)

Holstein Kiel hat seine Ambitionen auf den Aufstieg unterstrichen. Die Schleswig-Holsteiner, die nach dem sensationellen Sieg in der zweiten Runde des DFB-Pokals Mitte Januar gegen den FC Bayern nur eine von drei Partien gewonnen hatten, zeigten am Samstag ansteigende Form und kamen gegen Eintracht Braunschweig zu einem souveränen 3:1 (3:0). Fabian Reese (4.), Fin Bartels (28.) und Janni Serra (31.) sorgten mit ihren Treffen dafür, dass die Mannschaft von Trainer Ole Werner ihren dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. Braunschweig, für das einzig Yassin Ben Balla erfolgreich war (63.), konnte den Schwung vom 1:0 am vergangenen Dienstag gegen den 1. FC Heidenheim hingegen nicht konservieren. Bei entsprechendem Ausgang der Partien am Sonntag könnten die Niedersachsen auf den vorletzten Rang stürzen. Zu allem Überfluss muss die Eintracht im Derby am kommenden Samstag gegen Hannover 96 auf Oumar Diakhité verzichten, der in Kiel die Gelb-Rote-Karte sah (90.+1).

Mehr vom SPPORTBUZZER

Jahn Regensburg - Darmstadt 98 1:1 (0:1)

Jahn Regensburg hat Darmstadt 98 in der siebten Minute der Nachspielzeit einen bereits fest eingeplanten Sieg aus den Händen gerissen. Kaan Caliskaner erzielte beim 1:1 (0:1) den späten Ausgleich für die Platzherren und sorgte damit auch dafür, dass der Jahn die Hessen in der Tabelle auf Distanz halten konnte. Darmstadt, das in den ersten vier Januar-Spielen ohne Punkt geblieben waren, vergab nach dem 2:1 gegen den SV Sandhausen am vergangenen Mittwoch die Chance auf den zweiten Dreier in Folge und sucht weiterhin einen Weg, um sich nachhaltig aus dem Formtief zu befreien. Die Führung für die Hessen war am Samstag Tim Skarke (30.) gelungen.