20. Juli 2019 / 16:15 Uhr

HSV verspielt gegen Anderlecht erfolgreiche Generalprobe für 2. Liga – Hecking: "Noch zielstrebiger werden"

HSV verspielt gegen Anderlecht erfolgreiche Generalprobe für 2. Liga – Hecking: "Noch zielstrebiger werden"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Bayern-Leihgabe Adrian Fein (l.) und den HSV wäre gegen den RSC Anderlecht mehr drin gewesen
Für Bayern-Leihgabe Adrian Fein (l.) und den HSV wäre gegen den RSC Anderlecht mehr drin gewesen © imago images / MIS
Anzeige

Der Hamburger SV hat einen erfolgreichen Abschluss seiner Saisonvorbereitung leichtfertig verspielt. Gegen den belgischen Traditionsverein RSC Anderlecht reichte es für den HSV trotz einer 2:0-Führung nicht zum Sieg.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV hat eine erfolgreiche Generalprobe für den Start der Zweitliga-Saison am kommenden Wochenende leichtfertig verschenkt. Die Hanseaten kamen gegen den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2 (1:0). Vor rund 19.137 Zuschauen im Volksparkstadion gelangen Kapitän Aaron Hunt per Freistoß (39.) und Zugang Lukas Hinterseer (46.) die Treffer für den HSV, der am nächsten Sonntag Darmstadt 98 zum Auftakt der Spielzeit empfängt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Tore für die Gäste, bei denen der ehemalige HSV-Profi und heutige Spielertrainer Vincent Kompany als Abwehrchef auflief, gelangen Pieter Gerkens (66.) und Antoine Colassin (78.). Letzterer profitierte bei seinem Treffer von einem haarsträubenden Pass des Hamburgers Christoph Moritz.

„Wir hätten das Testspiel gerne gewonnen“, sagte HSV-Trainer Dieter Hecking, der trotz der verspielten Führung insgesamt zufrieden war. „Wir haben über 70 Minuten ein sehr, sehr ordentliches Spiel gezeigt.“ Allerdings sah der 54-Jährige vor dem ersten Punktspiel noch einiges an Arbeit für sich und seine Spieler. Die Partie habe deutlich gemacht, „dass wir hinten kompakter stehen und im Spiel nach vorne noch zielstrebiger werden müssen“.

Diese Zu- und Abgänge verzeichnete der HSV in der Saison 2019/20

Jeremy Dudziak und David Kinsombi (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem Hamburger SV an, den Fiete Arp und Lewis Holtby verlassen werden. Zur Galerie
Jeremy Dudziak und David Kinsombi (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem Hamburger SV an, den Fiete Arp und Lewis Holtby verlassen werden. ©
Anzeige

HSV-Trainer Hecking sucht seine Startelf

Hecking verzichtete gegen Anderlecht über weite Strecken auf Experimente und ließ seine Startelf in der ersten Stunde nahezu unverändert. Zur Pause wechselte er einzig auf der Torwart-Position und ersetzte Daniel Heuer Fernandes durch Julian Pollersbeck. Erst in den letzten 30 Minuten wechselten die Hamburger dann häufiger und brachten bis zum Abpfiff insgesamt sechs weitere neue Spieler in die Partie.

Wo landet der HSV am Ende der Zweitliga-Saison 2019/2020? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN