18. September 2020 / 20:26 Uhr

2. Liga kompakt: Simon Terodde führt HSV zum Sieg gegen Düsseldorf - Nürnberg startet mit Remis

2. Liga kompakt: Simon Terodde führt HSV zum Sieg gegen Düsseldorf - Nürnberg startet mit Remis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Klaus Gjasula (l.) und Matchwinner Simon Terodde feiern den HSV-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf.
Klaus Gjasula (l.) und Matchwinner Simon Terodde feiern den HSV-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. © (c) Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Simon Terodde hat den Hamburger SV mit einem Doppelpack zum Sieg gegen Fortuna Düsseldorf geführt. Der 1. FC Nürnberg musste sich derweil mit einem Unentschieden bei Jahn Regensburg begnügen.

Anzeige

Hamburger SV - Fortuna Düsseldorf 2:1 (1:0)

Simon Terodde hat ein glänzendes Startelf-Debüt beim Hamburger SV gefeiert. Der im Sommer ablösefrei vom 1. FC Köln verpflichtete Stürmer traf gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf doppelt und war somit die entscheidende Figur beim 2:1 (1:0). Zunächst verwandelte der 32-Jährige einen Foulelfmeter (45.+2), dann drückte er den Ball nach Vorlage von Jeremy Dudziak aus kurzer Distanz per Kopf ins Netz (60.). Der HSV rehabilitierte sich vor 1000 zugelassenen Zuschauern im Volksparkstadion zumindest ein wenig für die peinliche 1:4-Pleite am vergangenen Montag im DFB-Pokal beim Drittligisten Dynamo Dresden.

Seinen Einstand bei den Hamburgern gab auch der erst am Donnerstag vom VfL Osnabrück verpflichtete Moritz Heyer. Der 25-Jährige ersetzte Innenverteidiger Toni Leistner, der nach seinem Ausraster nach dem Spiel in Dresden vom DFB für die kommenden Partien gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt worden war. Für die Düsseldorfer, bei denen einzig Matthias Zimmermann traf (90.+3), war die Niederlage derweil ein früher Dämpfer. Am Samstag hatten die Rheinländer noch einen erfolgreichen Start in die Pflichtspiel-Saison hingelegt und durch ein 1:0 beim Dittligisten FC Ingolstadt die zweite Pokalrunde erreicht. Zu allem Überfluss sah Nana Ampomah in Hamburg auch noch die Gelb-Rote-Karte (90.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg 1:1 (0:1)

Der 1. FC Nürnberg ist seinen hohen Ambitionen zum Saison-Auftakt noch nicht vollends gerecht geworden. Nach der wohl einkalkulierten 0:3-Pleite in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Champions-League-Halbfinalist RB Leipzig musste sich der neue Club-Trainer Robert Klauß mit seinem Team bei Jahn Regensburg mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Tim Handwerker hatte die Nürnberger vor rund 3000 Zuschauern in Führung gebracht, Max Besuschkow glich nach der Pause per Handelfmeter für den Jahn aus (58.).