07. Oktober 2020 / 21:09 Uhr

HSV-Legende Uwe Seeler begeistert von Torjäger Simon Terodde: "Ganz besonderes Näschen"

HSV-Legende Uwe Seeler begeistert von Torjäger Simon Terodde: "Ganz besonderes Näschen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Torjäger Simon Terodde hat es Hamburgs Legende Uwe Seeler (r.) angetan.
HSV-Torjäger Simon Terodde hat es Hamburgs Legende Uwe Seeler (r.) angetan. © imago images/Revierfoto/Hanno Bode (Montage)
Anzeige

HSV-Legende Uwe Seeler hat sich in einem Interview der "Bild" begeistert über die Qualitäten des aus Köln verpflichteten Torjägers Simon Terodde geäußert. Terodde habe "ein ganz besonderes Näschen für Tormöglichkeiten". Zudem hegt der Ex-Kapitän des Hamburger SV weiter Aufstiegsträume.

Anzeige

Uwe Seeler hat sich in einem Interview der Bild begeistert vom neuen HSV-Torjäger Simon Terodde gezeigt. "Der Junge ist die Torgefahr auf zwei Beinen. Er hat ein ganz besonderes Näschen für Tormöglichkeiten. Diese gewisse Begabung ist nicht zu lernen. Sie wird einem in die Wiege gelegt", sagte die Legende des Hamburger SV. Terodde war im Sommer vom Bundesligisten 1. FC Köln verpflichtet worden. In den beiden Partien des HSV in der 2. Bundesliga in dieser Saison traf Terodde bereits vier Mal und wurde dadurch zum Rekordtorschützen der eingleisigen 2. Liga. "Er bewegt sich im Strafraum so geschmeidig wie eine Katze", fuhr Seeler fort.

Anzeige

Es liegt auch an Teroddes Treffer, dass Ex-Nationalspieler Seeler weiter vom Aufstieg "seines" HSV träumt, der dem Klub in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils versagt geblieben war. "Dieses Jahr muss es einfach klappen. Zwei Jahre zweite Liga sind nicht nur für mich genug", betonte der 83 Jahre alte gebürtige Hamburger.

Mehr vom SPORTBUZZER

Doch nicht nur für Terodde fand Seeler ein Lob, auch die sonstige Kaderzusammenstellung hält er für gelungen. "Hoffnung machen mir die klugen Transfers in dieser Wechselperiode. Terodde, Ulreich, Leistner oder Onana - sie helfen uns alle weiter", glaubt Seeler. Insbesondere die Verpflichtung von Torwart Ulreich gefällt dem früheren Angreifer. "Toll, dass er die Bayern für uns verlassen hat. Du brauchst für den Aufstieg einen Tormann im Kasten, der auch mal einen sogenannten Unhaltbaren abwehrt", ergänzte Seeler, der nun hofft, dass bald wieder mehr Zuschauer in die Stadien dürfen. "Ich sehne mich nach der Normalität im Leben und natürlich auch im Fußball", so Seeler.