13. August 2020 / 11:39 Uhr

HSV-Sportdirektor Mutzel stärkt Stürmer Hinterseer: "Lukas wurde zu schlecht gemacht"

HSV-Sportdirektor Mutzel stärkt Stürmer Hinterseer: "Lukas wurde zu schlecht gemacht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Sportdirektor Michael Mutzel glaubt an die Stärke von Lukas Hinterseer.
HSV-Sportdirektor Michael Mutzel glaubt an die Stärke von Lukas Hinterseer. © Getty Images/Montage
Anzeige

Hinter Lukas Hinterseer liegt beim Hamburger SV eine schwierige Saison. HSV-Sportdirektor Michael Mutzel stellt sich jetzt hinter den oft in der Kritik stehenden Österreicher. Der 29-Jährige soll einen neuen Stürmer an die Seite bekommen.

Anzeige

Sportdirektor Michael Mutzel vom Hamburger SV hat dem zuletzt zum Edelreservisten gewordenen Torjäger Lukas Hinterseer den Rücken gestärkt. "Mir wurde Lukas in letzter Zeit zu schlecht gemacht", sagte der 40-Jährige über den Stürmer aus Österreich. Der 13-malige Nationalspieler hatte in der abgelaufenen Spielzeit in der 2. Bundesliga zwar neun Tore für die Hanseaten erzielt, war aber in der zweiten Saisonhälfte von Ex-Coach Dieter Hecking zum Ersatzmann hinter Leihstürmer Joel Pohjanpalo gemacht worden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Mutzel macht die Torquote des im Sommer 2019 vom VfL Bochum nach Hamburg geholten Angreifers zuversichtlich, dass dieser sich auch beim HSV durchsetzen wird. "Hinterseer hat in den letzten drei Zweitliga-Saisons in 91 Spielen 56 Torbeteiligungen", erklärte der Sportchef in einem am Mittwoch auf der Vereinshomepage verbreiteten Interview. Und ergänzte: "Zu sagen, wir wären im Sturm zu schlecht aufgestellt, finde ich nicht richtig."

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Da Leihstürmer Pohjanpalo (25) zu Bayer Leverkusen in die 1. Liga zurückgekehrt ist, suchen die Hanseaten noch einen weiteren Knipser. Die auch von anderen Vereinen umworbenen Angreifer Simon Terodde (32/1. FC Köln) und Philipp Hofmann (27/Karlsruher SC) gelten dabei als aussichtsreiche Kandidaten. Angesichts der schwierigen Marktlage gerade zu Corona-Zeiten wollen sich die Norddeutschen aber "nicht treiben lassen", sondern gut abgewogene Transfer-Entscheidungen treffen, wie Mutzel betonte: "Wenn wir etwas machen, dann muss es zu 100 Prozent passen."