10. Juli 2019 / 21:00 Uhr

Neuzugang Lukas Hinterseer trifft: HSV mit 1:1 im Testspiel gegen Olympiakos Piräus

Neuzugang Lukas Hinterseer trifft: HSV mit 1:1 im Testspiel gegen Olympiakos Piräus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HSV-Neuzugang Lukas Hinterseer (rechts) bejubelt mit Bakery Jatta den Ausgleichstreffer gegen Piräus.
HSV-Neuzugang Lukas Hinterseer (rechts) bejubelt mit Bakery Jatta den Ausgleichstreffer gegen Piräus. © imago images / Michael Schwarz
Anzeige

Der Hamburger SV hat sich im Testspiel gegen den griechischen Erstligisten Olympiakus Piräus gut präsentiert und kam zu einem 1:1. Neuzugang Lukas Hinterseer traf, Bobby Wood verfehlte vom Punkt - und Trainer Dieter Hecking war zufrieden.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV hat beim ersten großen Härtetest seiner Saisonvorbereitung ein 1:1 (0:0) gegen den griechischen Spitzenklub Olympiakos Piräus erreicht. Neuzugang Lukas Hinterseer (kam vom VfL Bochum) erzielte am Mittwochabend in der 87. Minute per Strafstoß den Ausgleichstreffer für den Fußball-Zweitligisten. Piräus war sieben Minuten zuvor durch den Portugiesen Ruben Semedo in Führung gegangen. HSV-Stürmer Bobby Wood, der im Sommer nach seiner Leihe von Hannover 96 zurückgekehrt ist, verschoss in der 26. Minute den ersten Elfmeter der Hansestädter.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©
Anzeige

Hecking zufrieden: "Ausgleich verdient"

„Es war unterm Strich ein sehr aufschlussreicher und ordentlicher Test, den wir hätten gewinnen müssen. Vor allem in den ersten 35 Minuten haben wir es gut gemacht und hatten die volle Kontrolle“, sagte HSV-Trainer Dieter Hecking. „Unsere frischen Spieler haben in der zweiten Hälfte noch einmal richtig Druck gemacht. So war der Ausgleich verdient.“

Eine besondere Begegnung war des vor allem für Hamburgs Verteidiger Kyriakos Papadopoulos. Der 27 Jahre alte Grieche hatte von 2007 bis 2010 für Piräus gespielt und beim Serienmeister seiner Heimat im Alter von 15 auch sein erstes Pflichtspiel im Profibereich absolviert.

Mehr zum Hamburger SV

HSV nun gegen Huddersfield

Das Spiel des HSV gegen Olympiakos fand im österreichischen Jenbach statt, weil die Hamburger seit Montag ein Trainingslager in Kitzbühel absolvieren. Nächster Gegner ist dort am Samstag der englische Premier-League-Absteiger Huddersfield Town. Dort sitzt der deutsche Coach Jan Siewert auf der Trainerbank.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt