30. März 2019 / 10:22 Uhr

Hudson-Odoi-Transfer: Chelsea-Trainer Sarri erteilt FC Bayern eine Absage - "Wird hier bei uns bleiben"

Hudson-Odoi-Transfer: Chelsea-Trainer Sarri erteilt FC Bayern eine Absage - "Wird hier bei uns bleiben"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Trainer Maurizio Sarri hat den Spekulationen um einen Hudson-Odoi-Wechsel zur kommenden Saison einen Riegel vorgeschoben.
Chelsea-Trainer Maurizio Sarri hat den Spekulationen um einen Hudson-Odoi-Wechsel zur kommenden Saison einen Riegel vorgeschoben. © imago images / Focus Images-Montage
Anzeige

Wird der FC Bayern München in seinem Bemühen um Callum Hudson-Odoi ein zweites Mal ausgebremst? Nachdem der Rekordmeister vom FC Chelsea bereits im Winter eine Absage erhielt, erklärte Blues-Coach Maurizio Sarri nun, dass der 18-Jährige den Klub auch im Sommer nicht verlassen werde.

Der Transferpoker um England-Talent Callum Hudson-Odoi zieht sich wie ein roter Faden durch die Bayern-Saison 2018/19. Trotz der Chelsea-Absage in der Winterpause wird das Top-Talent immer wieder mit den Münchenern in Verbindung gebracht. Nun hat sich auch Maurizio Sarri, seines Zeichens Trainer der Blues, in die Diskussion eingeschaltet und klargestellt: Hudson-Odoi bleibt auch über die aktuelle Spielzeit hinaus in London.

Anzeige

Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Premier-League-Spiel bei Cardiff City (Sonntag, 15.05 Uhr) erklärte der italienische Coach: "Ich kann nicht sagen, ob er einen neuen Vertrag unterschreiben wird, aber er wird in jedem Fall hier bei uns bleiben." Ist dieses Statement als zweite Absage an den FC Bayern zu verstehen? Ja und nein. Auch wenn Sarri seinen Spieler offensichtlich nicht ziehen lassen will, stehen die Chancen des FCB nicht schlecht.

Neuer, Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Müller, Neuer, Lewandowski & Co. - das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©

Hudson-Odoi-Transfer wird zur Geduldsfrage

Der Vertrag von Hudson-Odoi hat noch Gültigkeit bis Sommer 2020. Da auch Sarri nicht sicher ist, ob der Youngster einen neuen Chelsea-Kontrakt unterzeichnen wird, könnten Hasan Salihamidzic und Co. auf einen ablösefreien Transfer im Anschluss an die Saison 2019/20 hinarbeiten. Der Poker um den talentierten Fußballer, der inzwischen sein Länderspieldebüt für England gefeiert hat, wird also mehr und mehr zur Geduldsfrage.

Mehr zum FC Bayern

Klar ist: Chelsea wird alles dafür tun, den 18-Jährigen nicht vorzeitig ziehen zu lassen. Klar ist aber auch: An der Einstellung der Bayern, "den Spieler unbedingt verpflichten zu wollen" (O-Ton Salihamidzic) wird sich ebenso wenig ändern. "Er hat Qualitäten, die zu unserem Spiel passen. Er ist dribbelstark, trickreich, hat guten Zug zum Tor und ist ein junger Spieler, der großes Potenzial besitzt, sich noch weiterzuentwickeln", erklärte der Sportdirektor bereits im Winter. Das Talent des Engländers ist auch der Konkurrenz nicht entgangen. Hudson-Odoi wird unter anderem auch mit dem FC Liverpool und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Anzeige

Hernández ist perfekt: Wer kommt zudem zum FC Bayern?

Von Sagnol bis Hernández: Die Franzosen beim FC Bayern München

Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. Zur Galerie
Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. ©

Nachdem der deutsche Rekordmeister 80 Millionen Euro in Atlético-Verteidiger Lucas Hernández investiert hat, würde dem Klub ein ablösefreier Hudson-Odoi-Transfer natürlich in die Karten spielen - auch wenn das bedeuten würde, dass man auf den Wunschspieler noch ein weiteres Jahr warten müsste. In diesem Fall hätten die Bayern Kapazitäten, um den geplanten Umbruch mit weiteren Top-Spielern umzusetzen. Für eine mögliche Verpflichtung von Leverkusen-Juwel Kai Havertz steht angeblich sogar eine Ablösesumme von mindestens 100 Millionen Euro im Raum.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.