03. Februar 2020 / 18:48 Uhr

I. SC 05, FC Grone und SVGE treffen jeweils viermal

I. SC 05, FC Grone und SVGE treffen jeweils viermal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Moritz Bartels (l., hier gegen Tuspo Petershütte, war für den I. SC Göttingen 05 gegen den TSV Rothwesten erfolgreich.
Moritz Bartels (l., hier gegen Tuspo Petershütte, war für den I. SC Göttingen 05 gegen den TSV Rothwesten erfolgreich. © Foto: Pförtner
Anzeige

Erfolgserlebnis für den I. SC Göttingen 05: Der Fußball-Landesligist setzte sich im Testspiel gegen den TSV Rothwesten durch. Außerdem gewannen die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen und der FC Grone ihre Vorbereitungspartien.

Anzeige
Anzeige

I. SC Göttingen 05 – TSV Rothwesten 4.2 (1:2). Nachdem der Gast aus dem Raum Kassel, der in der Gruppenliga spielt, bereits am Sonnabend mit 1:2 bei der SG Werratal verloren hatte, musste er sich auch bei den 05ern geschlagen geben. 05-Sprecher Markus Wahle berichtete von einem verdienten Erfolg der Schwarz-Gelben auf dem heimischen Kunstrasen am Maschpark, der durchaus auch noch höher hätte ausfallen können. Durch Unachtsamkeiten und einen Torwartfehler waren die Platzherren zwischenzeitlich in Rückstand geraten, drehten den Spieß aber in der Schlussphase noch um. – Tore: 1:0 Richter (9.), 1:1 Susilovic (31.), 1:2 Pietri (35.), 2:2 Bartels (82.), 3:2 Bock 883.), 4:2 Müller (85.).

FC Grone – DSC Dransfeld 4:0 (2:0). „Für den ersten Test war das ganz okay“, urteilte Jelle Brinkwerth, Co-Trainer des Gastgebers, im Rückblick auf die Partie zwischen einem Bezirks- und einem Kreisligisten. „Es war ein ganz gutes Tempo drin, und Grone war durchweg etwas überlegen.“ So hätten die Gäste bei Regenwetter auf dem Kunstrasenplatz in Grone bis auf eine Großchance, als ein Dransfelder Akteur zu Beginn der zweiten Hälfte allein auf den Groner Torhüter zulief, keine Möglichkeit gehabt. „Im Hinblick auf unsere Leistung ist einzig die Chancenverwertung zu kritisieren: Wir hätten das eine oder andere Tor mehr machen müssen.“ In erster Linie sei es aber auch darum gegangen, wieder Spielpraxis zu sammeln. – Tore: 1:0 Waas (26.), 2:0 Zimmermann (41.), 3:0 Yacici (54.), 4:0 Weber (71.).

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SC Hainberg II 4:1 (3:1). Die erste halbe Stunde seines Teams gefiel Matthias Knauf, Trainer des Kreisligisten SVGE, ausnehmend gut: „Da haben wir ein 4-3-3-System ausprobiert. Das hat sehr gut geklappt“, freute sich der Coach. In der Folge habe das Team im Spiel gegen die SCH-Reserve, Vertreter der 1. Kreisklasse Süd, „ein bisschen den Faden verloren“. In der Halbzeit sei in großem Maße gewechselt worden, „und dann kam in der zweiten Hälfte der Klassiker: Der Spielfluss ging flöten.“ Folglich sei der zweite Durchgang „nicht so prickelnd“ gewesen, aber: „Für den ersten Test war das ganz okay“, nutzte Knauf exakt dieselben Worte wie sein Trainerkollege Jelle Brinkwerth. – Tore: 1:0 Engel (9.), 2:0 Bösebeck (12.), 2:1 Mikyna (30.), 3:1 Frieser (35.), 4:1 Amelung (46.).

Von Kathrin Lienigund Eduard Warda