08. Februar 2020 / 18:11 Uhr

I. SC Göttingen 05 besiegt Sparta Göttingen im Test mit 4:3

I. SC Göttingen 05 besiegt Sparta Göttingen im Test mit 4:3

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Spartas ehemaliger 05er Viva Paramarajah (l.) im Kopfballduell mit dem 05-Doppeltorschützen Daniel Frimpong.
Spartas ehemaliger 05er Viva Paramarajah (l.) im Kopfballduell mit dem 05-Doppeltorschützen Daniel Frimpong. © Schneemann
Anzeige

Fußball-Landesligist I. SC Göttingen 05 hat am Sonnabend ein Testspiel gegen den Bezirksligisten Sparta Göttingen durch einen Treffer des Doppeltorschützen Daniel Frimpong in der Nachspielzeit mit 4:3 (3:2) gewonnen. Kurz zuvor hatte Spartas Gianni Weiss den Siegtreffer auf dem Fuß gehabt.

Anzeige
Anzeige

Rund 100 Zuschauer hatten sich zur Vorbereitungspartie auf dem Kunstrasenplatz im Maschpark eingefunden. Sie sahen zwei Teams mit ähnlicher Spielanlage und ähnlichen Schwächen: Die Chancenverwertung ist bei beiden Mannschaften ein Thema, und lässliche Defensivschnitzer führen zu Gegentreffern – so auch am Sonnabendnachmittag.

05 war durch Mehdi Mohebieh in Führung gegangen (15.), und in der Folgezeit hätte allein Moritz Bartels für klare Verhältnisse sorgen können. Stattdessen markierte Rinor Murati, am Sonnabend stärkster Akteur auf dem Platz, unter tätiger Mithilfe der 05er – sein Schuss wurde abgefälscht – das 1:1 (31.).

Kurz darauf war es erneut „Magic“ Mohebieh, der auf 2:1 stellte (36.), doch das sollte es vor der Pause noch lange nicht sein: Der Ausgleich durch einen Kopfball von Murati war sicherlich vermeidbar, zumal der Ball lange in der Luft war, aber das Timing des Sparta-Stürmers war auch sehr gut (41.). „Wir haben in dieser Situation schlecht verschoben und standen mit zwei Mann gegen drei“, analysierte 05-Trainer Philipp Käschel, der mit der ersten Hälfte wegen der Defensivpatzer nicht unbedingt zufrieden war.

Testspiel: I. SC Göttingen 05 - Sparta Göttingen

Testspiel: I. SC Göttingen 05 - Sparta Göttingen Zur Galerie
Testspiel: I. SC Göttingen 05 - Sparta Göttingen © Schneemann
Anzeige

Daniel Frimpong war es, der volley nach schöner Flanke von Niklas Neumann seinen ersten Treffer erzielte und doch noch für die Pausenführung der Schwarz-Gelben sorgte (45.). In der Pause wechselte 05 siebenmal, mit Edward Obilici, Ole Mattis Casper und David Owusu standen auch drei A-Junioren im Aufgebot.

Die zweite Hälfte begann mit einem Sturmlauf des eingewechselten Zeidan Turgay, doch Obilici konnte den Ball in der Mitte nicht verwerten (46.). Mazlum Dogan entschied sich kurz darauf für den glücklosen Querpass, statt selbst zu schießen (52.), das war es dann aber auch erst mal mit 05-Möglichkeiten.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

In der Folge gefiel Sparta durch eine schöne Spielverlagerung und erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten, profitierte dabei aber auch von Abstimmungsproblemen in der 05-Hintermannschaft. Den verdienten Ausgleich markierte Marcel Heimbüchel (72.), und kurz darauf hätte Murati wiederum per Kopf das Spiel drehen können, doch der Ball ging knapp drüber (74.).

Am Ende war 05 die glücklichere Mannschaft, für die Frimpong bei einem Konter unten links traf (90.+1). „Dafür, dass wir ein paarmal gewechselt haben, war es in der zweiten Halbzeit in Ordnung“, sagte Käschel. „Für die Youngster war es eine gute Erfahrung.“ Das sah auch Obilici so: „Ich bin gut reingekommen und fand, dass wir in der zweiten Halbzeit klar dominant waren und gute Spielzüge gezeigt haben.“

Für Sparta-Trainer Enrico Weiß wäre ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen. „Wir haben besser angefangen, und 05 hat das 1:0 gemacht, und wir haben das 1:1 erzielt, als 05 besser war“, sagte er. Trotz der Konditionseinheiten am Dienstag, Donnerstag und Freitag habe die Fitness gestimmt, freute er sich. – Tore: 1:0 Mohebieh (15.), 1:1 Murati (31.), 2:1 Mohebieh (36.), 2:2 Murati (41.), 3:2 Frimpong (45.), 3:3 Heimbüchel (72.), 4:3 Frimpong (90.+1).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt