06. April 2021 / 16:32 Uhr

I. SC Göttingen 05: Götze und Wenzel rücken in die Erste Herren auf

I. SC Göttingen 05: Götze und Wenzel rücken in die Erste Herren auf

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Paul Götze und Jonah Wenzel rücken beim I. SC Göttingen 05 in den Kader der ersten Herrenmannschaft auf.
Paul Götze und Jonah Wenzel rücken beim I. SC Göttingen 05 in den Kader der ersten Herrenmannschaft auf. © I. SC 05
Anzeige

Fußball-Landesligist I. SC Göttingen 05 holt zwei weitere Talente aus den eigenen Reihen in den eigenen Kader

Anzeige

Mit Paul Götze und Jonah Wenzel rücken zwei weitere Spieler aus dem Jugendbereich in den Landesliga-Kader der ersten Herrenmannschaft auf - das teilt Fußball-Landesligist I. SC Göttingen 05 mit.

Anzeige

Paul Götze war als Keeper ein Rückhalt der U19, die die Saison 2020/21 in der Niedersachsenliga auf Rang zwei abgeschlossen hat. Jonah Wenzel, der im Mittelfeld oder als Außenverteidiger eingesetzt werden kann, war Kapitän des Teams.

Während Götze seit 2014 das Gehäuse der Schwarz-Gelben hütet, wechselte Wenzel bereits 2013 in den Maschpark.Wenzel spielt in seiner Freizeit gern Tennis, Paul war früher Handballer und auch Tennisspieler. Götze absolviert aktuell seine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann an der Universität Göttingen. Jonah wird nach seinem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr beim I. SC Göttingen 05 absolvieren und sich in der Jugendarbeit engagieren.

Wenzel ist Werder Bremen-Fan und nennt Kevin de Bruyne als sein Vorbild. Selbst besticht er durch sein Passspiel sowie seine Übersicht. Götze ist Anhänger des VfL Wolfsburg und sieht seine Stärken im Eins gegen Eins und in der Spieleröffnung.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Wenzel ist bescheiden, aber auch ambitioniert: "Es ist für mich nicht selbstverständlich, bei einem Verein mit der Historie, die 05 besitzt, spielen zu dürfen. Mein Ziel ist, dass wir nächste Saison im oberen Drittel landen." Götze ergänzt: "05 ist einfach ein geiler Verein, der mir ans Herz gewachsen ist. Hier liebt und lebt jeder Fußball, und alle kommen miteinander sehr gut aus. Mannschaftlich gesehen möchte ich natürlich, dass wir mindestens unter den ersten Fünf landen, das wir uns als Team weiter entwickeln, sodass wir uns in den nächsten Jahren auch über den Aufstieg in die Oberliga Gedanken machen können."

Sein eigenes Ziel sei es, gut in die „neue“ Mannschaft hineinzukomme, "und wenn gute Leistungen im Training gebracht werden, natürlich auch Spielpraxis in den Punkt- und Pokalspielen zu sammeln".