24. Oktober 2021 / 11:01 Uhr

Ibrahimovic mit Eigentor und Treffer zum Sieg: AC Mailand erobert Platz eins in doppelter Überzahl

Ibrahimovic mit Eigentor und Treffer zum Sieg: AC Mailand erobert Platz eins in doppelter Überzahl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Milan-Star Zlatan Ibrahimovic (links) jubelt mit seinen Mitspielern.
Milan-Star Zlatan Ibrahimovic (links) jubelt mit seinen Mitspielern. © IMAGO/Sportimage
Anzeige

Die AC Mailand übernimmt vorerst die Tabellenspitze der Serie A. Beim 4:2-Erfolg in Bologna trifft Zlatan Ibrahimovic zunächst ins eigene Tor. In der Schlussphase sorgt der Milan-Superstar aber für die Entscheidung. Die Zuschauer erleben ein turbulentes Spiel mit zwei Roten Karten.

In der Serie A gibt es einen neuen Spitzenreiter. Die AC Mailand zieht vorerst mit einem 4:2 (2:0)-Sieg beim FC Bologna am SSC Neapel vorbei. Dem alten Tabellenersten würde am Sonntagabend aber bereits ein Remis im Duell mit der AS Rom reichen, um wieder Platz eins zu übernehmen. Für Milan verlief die Partie am Samstagabend im nur 200 Kilometer entfernten Bologna turbulent mit insgesamt sechs Treffern und zwei Roten Karten.

Anzeige

Die Gäste führten bereits nach 16 Minuten. Zlatan Ibrahimovic steckte den Ball perfekt auf Rafael Leao durch, der die Kugel zur Führung im Tor unterbrachte. Nur vier Minuten später mussten die Hausherren den nächsten Rückschlag einstecken: Adama Soumaoro sah als letzter Mann die Rote Karte. Als Davide Calabria aus dem Rückraum das 2:0 nachlegte (35.), war die Partie eigentlich schon gelaufen. Doch nach der Pausen traf zunächst Ibrahimovic per Kopf in den eigenen Kasten (49.), dann erzielte Musa Barrow auch noch den 2:2-Ausgleich (52.).

Nur sechs Minuten später sah Bologna-Offensivspieler nach einem heftigen Tritt die Rote Karte (58.) - der VAR hatte sich eingeschaltet. Fortan übernahm Milan immer mehr die Spielkontrolle, rannte aber oft gegen stark kämpfende Gastgeber an. Erst in der 84. Minute erlöste Ismael Bennacer die Rossoneri mit der 3:2-Führung, Ibrahimovic legte fast mit dem Schlusspfiff den 4:2-Endstand mit einem gezielten Schuss kurz vor der Strafraumgrenze nach (90.).