03. November 2017 / 14:50 Uhr

Ibu und Dayot: Franzosenblock bei RB Leipzig soll Hannover 96 stoppen

Ibu und Dayot: Franzosenblock bei RB Leipzig soll Hannover 96 stoppen

Matthias Roth
Leipziger Volkszeitung
Ibrahima Konaté
Ibrahima Konaté © imago
Anzeige

Augustin und Ilsanker fehlen verletzungsbedingt. Orban ist gesperrt.

Anzeige
Anzeige

RB Leipzig muss im Heimspiel gegen Hannover 96 auf mehrere Stammkräfte verzichten. JK Augustin wird nach seiner Verletzung in Porto nicht rechtzeitig fit. „Er hat sich eine Muskelverletzung zugezogen und fehlt ein bis zwei Wochen“, sagte RB-Trainer Ralph Hasenhüttl. Konkret wird beim Franzosen eine Zerrung an der Oberschenkelinnenseite mit Einblutungen behandelt.

Auch Stefan Ilsanker ist nach wie vor keine Option. Nach seinem Zehenbruch leidet der Österreicher immer noch unter Schmerzen und konnte auch nicht trainieren. Willi Orban, der am Freitag seinen 25. Geburtstag feiert, ist nach seiner roten Karte aus dem Bayern-Spiel für eine Partie gesperrt.

Von der Tribüne in den Kader

In der Innenverteidigung sollen es Ibrahima Konaté und Dayot Upamecano richten. „Das Spiel gegen München war wichtig für Ibu, die Spielzeit war so eigentlich nicht eingeplant“, so Hasenhüttl. Da hat er ein gutes Spiel gemacht und es freut mich, wenn er von Anfang an zeigen kann wie weit er ist. „Ich kann aber jetzt schon sagen, er wird eine ähnliche Entwicklung wie Dayot hinlegen“, ist sich der Coach sicher.

In den Kader werden einige Profis zurückkehren, die zuletzt zuschauen mussten. Beste Chancen haben Dominik Kaiser und Marvin Compper.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN